FC Koblach will die Jungen integrieren

koblach fc

Der FC Koblach beendet eine durchwachsene Hinrunde in der Landesliga Vorarlberg auf dem elften Tabellenrang. Die Mannschaft startet gut in die Saison und war sogar kurzzeitig Tabellenführer, hatte danach aber eine lange Durststrecke und blieb fünf Spiele in Folge ohne Torerfolg. In der Winterpause verpflichtete der Verein vier neue Spieler. In der Rückrunde wird sich die Elf von Trainer Otto Wackernell wohl mit dem Abstiegskampf anfreunden müssen, das primäre Ziel ist aber die Integration der jungen Spieler in die Mannschaft.

Das Team steht schon seit der ersten Jännerwoche im Vorbereitungstraining. Das erste Testspiel musste jedoch aufgrund der Wetterbedingungen abgesagt werden.

Zur Rückrunde werden vier neue Spieler den FC Koblach verstärken. Simon Rothmund und Andre Schöch wechseln vom Ligakonkurent FC Mäder nach Koblach. Junuzi Tritton kommt vom Schweizer Club Rüthi und Tormann Christian Lampert vom SC Tisis. "Andre Schöch ist ein guter Offensivspieler und gerade hier brauchen wir eine Verstärkung. Junuzi Tritton hat schon im Herbst bei uns trainiert, jetzt im Winter hat auch der Wechsel geklappt. Mir Christian Lampert haben wir auf unser Tormannproblem reagiert. Wir haben für die Kampfmannschaft und für das 1b nur zwei Torhüter zur Verfügung. Wenn sich da die Spiele überschneiden hatten wir immer ein Problem.", Meint Johannes Rothmund, sportlicher Leiter des FC Koblach.

Viele Gegentore im Herbst

In der Hinrunde kassierte der FC Koblach am drittmeisten Gegentore, zudem schaffte die Mannschaft eine Negativserie von fünf Spielen in Folge ohne Torerfolg. Der Grund dafür liegt wohl an der jungen Mannschaft der Koblacher. "Wir haben viele junge Spieler eingebaut und konnten nach den ersten Runden auch als Tabellenführer überraschen. Dass der Einbruch irgendwann kommen musste, war uns allen klar, dafür haben wir einfach zuviele junge Spieler in der Mannschaft, denen noch die Routine fehlt. Aber es stimmt uns positiv, dass wir im Herbst schon mit fast allen Mannschaften auf Augenhöhe waren und die meisten Spiele eigentlich nur knapp verloren haben.", meint Rothmund.

Die Ziele beim FC Koblach sind daher auch nicht sonderlich hoch gesteckt. Die Verantwortlichen wissen, dass die junge Mannschaft noch etwas Zeit braucht. "Unser primäres Ziel ist sicherlich die jungen Spieler zu fördern und sie in der Kampfmannschaft zu integrieren. Natürlich wollen wir die Ausgangslage in der Liga nicht missachten, absteigen will niemand. Dafür werden wir in der Rückrunde auch kämpfen um den Klassenerhalt zu sichern!"


Zugänge:
Andre Schöch (FC Mäder)
Simon Rothmund (FC Mäder)
Junuzi Tritton (Rüthi / CH)
Christian Lampert (SC Tisis)

Abgänge:
Kilian Holzer (SV Gaissau)