FC Schruns holt ersten Sieg in der Rückrunde

maeder fcschruns fcIn der 17. Runde der Landesliga holt der FC Schruns den ersten Sieg in der Rückrunde. Die Montafoner besiegen auswärts den FC Mäder mit 5:2. Die Heimelf musste eine Stunde in Unterzahl agieren, die Schrunser nutzten dies perfekt aus und gingen am Ende als verdienter Sieger vom Platz. Der FC Mäder verliert in der Rückrunde das dritte Spiel in Folge, der FC Schruns schiebt sich mit dem Sieg in der Tabelle auf Rang sieben vor.

Der FC Mäder startete sehr offensiv ins Spiel und konnte schon nach zehn Minuten durch Ueverton da Silva in Führung gehen. Die Gäste aus Schruns ließen aber die Köpfe nicht hängen und spielten weiter mit. Nach 20 Minuten erzielte dann Martin Zugg den 1:1 Ausgleich. Nach einer guten halben Stunde kam dann eine spielentscheidende Szene. Mäder Schlussmann Marcel Domig musste nach einer Notbremse mit Rot vom Platz. Den fälligen Strafstoß verwandelte Helmut Egger sicher zum 2:1 für die Gäste. Die Montafoner nutzten die numerische Überlegenheit aus und waren nun klar die bessere Mannschaft. Bis zur Pause passierte aber nicht mehr viel und es blieb bei der knappen Führung für Schruns.

Auch Schruns mit einem Mann weniger

Nach der Pause spielten dann nur noch die Gäste aus Schruns, der FC Mäder konnte sich kaum noch befreien. Die Gäste erspielten sich einige gute Torchancen, konnten diese aber vorerst nicht nutzen. Nach 65 Minuten erzielte dann Johannes Ganahl das 3:1 für die Gäste. Mäder war nun am Rande der Niederlage und warf alles nach vorne. Schruns traf jedoch weiter und nach gut 80 Minuten war erneut Johannes Ganahl zur Stelle und erhöhte auf 4:1. Nur kurz danach musste dann auch Schruns einen Spieler abgeben, Verteidiger Hasan Calik musste ebenfalls nach einer Notbremse mit Rot vom Platz. Das Spiel war aber schon entschieden. In der 90. Minute erzielte Ueverton da Silva noch das 2:4 per Freistoß. Den Schlusspunkt setzt dann der eingewechselte Michael Fischer in der Nachspielzeit zum 5:2.

 

Johannes Netzer, Trainer FC Schruns: "Wir waren taktisch sehr gut eingestellt auf den Gegner. Mäder hat sehr offensiv begonnen. Nach dem Ausschluss hatten wir dann aber das Spiel voll unter Kontrolle und haben auch verdient gewonnen."