TSV Altenstadt holt ersten Rückrundensieg - 6:2 gegen Mäder

maeder fcaltenstadt tsvIn der Landesliga holt der TSV Altenstadt den ersten Rückrundensieg, die Feldkircher besiegen zu Hause den FC Mäder mit 6:2. Nachdem die Mannschaft schon mit 0:2 in Rückstand lag, konnten die Oberländer das Spiel noch drehen und setzten sich am Ende klar durch. Für Mäder ist es bereits die fünfte Niederlage in Folge.

Die Heimelf aus Altenstadt erwischte den besseren Start ins Spiel und hatte schon in den Anfangsminuten die ersten guten Torchancen, konnte diese aber nicht nutzen. So waren es dann die Gäste aus Mäder die nach 18 Minuten durch Sevket Akyildiz mit 1:0 in Führung gingen. Nur drei Minuten später war erneut Akyildiz zur Stelle und erhöhte auf 2:0 für die Gäste. Die Hausherren ließen aber die Köpfe nicht hängen und spielten weiter nach vorne. Nach 26 Minuten gelang Manuel Schneckenreither der Anschlusstreffer zum 1:2, zwei Minuten darf Leopold Arnus der 2:2 ausgleich. Altenstadt war nun wieder voll im Spiel und nach einer guten halben Stunde gelang Arnus die 3:2 Führung. Vom FC Mäder war nach der Führung nicht mehr viel zu sehen, Altenstadt war klar die bessere Mannschaft. Bis zur Pause blieb es dann aber bei der knappen Führung für die Heimelf.

Spiel nach einer Stunde entschieden

Nach der Pause blieb dann der TSV Altenstadt am Drücker, doch wieder hatten die Gäste die erste Möglichkeit. Aufgrund einer Abseitsstellung wurde der Treffer aber nicht gegeben und im direkten Gegenzug waren es dann die Hausherren die durch Ramazan Sönmez ihre Führung ausbauten. Die Gäste aus Mäder konnten nun nicht mehr zulegen und nach gut einer Stunde erhöhte Leopold Arnus mit seinem dritten Treffer auf 5:2. Altenstadt hatte das Spiel nun unter Kontrolle, stand in der Abwehr sicher und ließ die Gäste kaum noch zu Chancen kommen. In der 82. Minute fixierte Ramazan Sönmez dann noch den 6:2 Endstand für Altenstadt.

 

Günther Kerber, Trainer TSV Altenstadt: "Wir haben wieder gute Chancen gehabt, wieder die Gegentreffer bekommen, aber diesmal konnten wir das Spiel noch drehen. In der zweiten Halbzeit haben wir gut gespielt, Ball und Gegner laufen lassen."

Stefan Simon, Trainer FC Mäder: "Altenstadt war nach der 2:0 Führung die bessere Mannschaft. Nachdem der Ausgleich wegen der angeblichen Abseitsstellung nicht gegeben wurde und wir im Gegenzug den Treffer kassiert haben, war das Spiel so gut wie entschieden."