FC Thüringen dreht Spiel und gewinnt Abstiegsduell - 4:3 gegen Sulzberg

sulzberg fcthueringen fcIn der Landesliga besiegt der FC Thüringen im Heimspiel den FC Sulzberg knapp mit 4:3 und liegt nun nicht mehr auf einem Abstiegsplatz. Die Gäste legten dabei in der ersten Halbzeit zwei Treffer vor, die Hausherren drehten das Spiel in der zweiten Halbzeit dann aber innert 20 Minuten. Thüringen liegt nach dem Sieg nun auf Rang elf, Sulzberg rutscht auf Rang 12 ab. Beide Mannschaften brauchen am letzten Spieltag aber noch Punkte um sicher den Klassenerhalt zu schaffen.

Verlieren verboten

Für Beide Mannschaften war in diesem Spiel verlieren verboten, die Hausherren aus Thüringen starteten sehr bissig ins Spiel und hatten den Gegner von der ersten Minute weg unter Kontrolle. Nach und nach kamen die Gäste aus Sulzberg aber besser ins Spiel und es entwickelte sich dann ein ausgeglichenes Spiel. Nach 23 Minuten konnten die Sulzberger dann nach einem Standard durch Johannes Sinz mit 1:0 in Führung gehen. Bei der Heimelf war nun eine unruhe im Spiel, die Sulzberger nutzten dies aus und waren nun die bessere Mannschaft. Nach 37 Minuten erhöhte Daniel Schelling nach einem schönen Spielzug auf 2:0. Die Thüringer zeigten aber eine großartige Moral und kamen ebenfalls nach einem schönen Spielzug noch vor der Pause durch Andreas Florineth zum 1:2 Anschlusstreffer. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause.

Thüringen übernahm Kommando

Nach dem Seitenwechsel übernahm die Heimelf aus Thüringen dann schnell das Kommando und war die spielbestimmende Mannschaft, von den Sulzbergern war nicht mehr viel zu sehen. Nach 47 Minuten dann der verdiente Ausgleich zum 2:2 durch Martin Metzger. Thüringen war nun klar spielbestimmend, vorallem Johannes Winkler setzte sich auf der Seite immer wieder gut durch und krönte seine Leistung nach gut einer Stunde mit dem Treffer zum 3:2 für Thüringen. Die Gäste hatten nun nicht mehr viel entgegenzusetzen. Nach 69 Minuten kam dann wieder einmal ein Geniestreich von Aaron Witwer, der den Gästetorman überraschte und aus großer Distanz abzog. Sein Schuss senkte sich genau richtig vor dem Tor und es stand 4:2 für die Hausherren. Sulzberg versuchte nun nochmals alles um ins Spiel zu kommen, tat sich aber schwer und die Heimelf stand in der Abwehr gut. Nach 85 Minuten gelang den Gästen dann aber doch noch der Anschlusstreffer zum 3:4 durch Thomas Blank. Mehr passierte dann aber nicht mehr und es blieb am Ende beim verdienten 4:3 Heimerfolg für den FC Thüringen.

 

Gerhard Müller, Trainer FC Thüringen: "Heute war verlieren verboten, wir hatten den Gegner eigentlich gut im Griff und haben aus dem Nichts den Gegentreffer bekommen. Meine Mannschaft hat aber wie schon so oft eine super Moral gezeigt und sich ins Spiel zurückgekämpft. Vorallem in der zweiten Halbzeit waren wir klar besser. Am Ende sicher ein verdienter Sieg."