SV Lochau stellt Plakalovic-Nachfolger vor

SV Lochau

Der SV Lochau hat in den vergangenen Wochen bekannt gegeben, dass die Zusammenarbeit mit Trainer Rade Plakalovic im Sommer ein Ende haben wird. Nun hat der Verein einen Nachfolger präsentiert, mit Jan Ove Pedersen übernimmt ein alter Bekannter den Trainerposten bei den Laiblachtalern.

Die Trainerfrage beim SV Lochau ist geklärt, Jan Ove Pedersen wird die Mannschaft ab Sommer übernehmen. Der Norweger stand bis zuletzt noch im Spielerkader der Lochauer, übernahm dann aber in der Winterpause das Traineramt beim abstiegsgefährdeten FC Hörbranz aus der 1. Landesklasse. Zum Saisonende wird Pedersen aber wieder zum SV Lochau zurückkehren, nun aber als Trainer.

Der ehemalige Mittelfeldspieler verfügt über viel Erfahrung, spielte in seiner aktiven Zeit in Norwegen, Belgien, England und Österreich. Für SW Bregenz spielte er in der Bundesliga und führte den Verein nach dem Konkurs wieder in die Regionalliga West. Nach seiner Entlassung war er dann für kurze Zeit als Spielertrainer beim SV Frastanz. Im Sommer 2010 wechselte er dann nach Lochau, wo er seine aktive Karriere schlussendlich auch beendete.

Von Seiten des Vereins war Pedersen der absolute Wunschkandidat, mit ihm will man in der Zukunft längerfristig planen.