FC Mäder 1b spielt in der Landesliga

Thomas Tremmel auf der Trainerbank und die gesamte Vereinsführung des FC Mäder stehen vor einer enorm schweren Aufgabe. Nachdem sich nahezu der gesamte Kader der Kampfmannschaft plus Sponsor verabschiedet hat, muss nun faktisch die 1b des FC Mäder in der Landesliga ran. Es wird ein Überlebenskampf werden, nicht nur in sportlicher Hinsicht – das ist allen Beteiligten absolut klar. Ligaportal.at hat mit Thomas Kremmel über die Ausgangsposition vor dem Start der neuen Saison gesprochen.

 

Urlaubsabsenzen
Thomas Kremmel: „Die Vorbereitung ist gut verlaufen, die Neuen konnten rasch integriert werden. Urlaubsbedingt war aber ein vollzähliges Training und auch Testspiele nicht möglich.“

 

Ziel Klassenerhalt
Thomas Kemmel: „Aufgrund der großen personellen Wechsel und der Tatsache, dass der Großteil des Kaders aus Spielern des ehemaligen 1b besteht, kann das Ziel für den FC Mäder nur Klassenerhalt lauten.“

 

Kremmels Titelfavoriten sind die ersten Gegner
Thomas Kremmel: „Die Favoriten sind meines Erachtens der DSV und Langenegg - leider haben wir genau die Meisterschaftskandidaten in den ersten beiden Runden.“

 

Radikaler Schnitt – neues Leben
Thomas Kremmel: „Der gesamte letzte Kader der ersten Mannschaft hat den Verein samt Trainer und Hauptsponsor Stefan Simon verlassen. In Mäder wurde eine radikaler Schnitt vollzogen. Geblieben sind die Spieler des 1b und neue Kicker sind dazu gestoßen. Hauptaufgabe ist es, den Verein wieder wirtschaftlich zu gesunden und die Strukturen des Vereins wieder aufzubauen. In allen  Bereichen sollen wieder mehr Leute mitarbeiten und helfen einen attraktiven Fußballverein wieder zum Leben zu erwecken. Im Vordergrund sollen die eigenen Spieler und der Nachwuchs stehen. Nicht die Liga in der wir spielen und teure Legionäre soll den sportlichen Erfolg dokumentieren, sondern der Einsatz von Eigenbauspielern.“