Viele neue Kicker beim FC Schwarzach

Trainer Daniel Sereinig macht den Fans und Fußballinteressenten den Mund wässrig. Der FC Schwarzach hat viele neue Gesichter zu bieten. Die nächste Gelegenheit die neu formierte Mannschaft zu beobachten wird am 3. August geboten. Allerdings auswärts – im Rahmen des VFV Cups tritt Schwarzach am Sportplatz Buch gegen die SPG Buch/Alberschwende 1c an. Aber auch die Heimpremiere findet in Kürze statt – am 10. August ist im Rahmen der ersten Runde der Meisterschaft der Landesliga Thüringen zu Gast. Ligaportal.at hat sich beim Trainer des FC Schwarzach erkundigt wie die Vorbereitung verlaufen ist.

 

 

Mannschaft muss zusammenwachsen

Die Winterpause nimmt kein Ende, die Sommerpause ist viel zu kurz. Ein Faktum im österreichischen Amateurfußball. Trotzdem versucht man auch in Schwarzach die wenigen Wochen optimal zu nützen. Daniel Sereinig: „Wir sind noch in der Findungsphase, bin aber mit dem Verlauf der Vorbereitung zufrieden. Zum Glück gibt es bis auf eine Ausnahme keine Verletzungen!“

 

 

Weiterentwicklung

Die Ziele in Schwarzach beschreibt Trainer Daniel Sereinig folgendermaßen: „Wir müssen vor allem als Mannschaft zusammenwachsen. Junge Spieler muss man fußballerisch weiterbringen und in die Kampfmannschaft integrieren. Insgesamt soll einfach die Entwicklung der gesamten Mannschaft vorangetrieben werden. In der kommenden Saison schätze ich die Teams von Hella Dornbirn, Langenegg und Bludenz am stärksten ein.“

 

Einladung

Daniel Sereinig abschließend: „Es lohnt sich absolut die Heimspiele von uns anzusehen, da wir viele neue Gesichter in den eigenen Reihen präsentieren können!“

 

FC Schwarzach - Foto aus der Vorbereitung