Thomas Wimmer analysiert die 0:5 Niederlage von Bludenz in Thüringen

Auftakt zur Meisterschaft 2015/16 in der Landesliga. Für den FC Rätia Bludenz war der Ausflug zum BayWaLamag FC Thüringen eine bittere Angelegenheit. Bludenz verliert mit 0:5, der sportliche Leiter von Bludenz, Thomas Wimmer, analysiert für unsere Leser die extrem bittere Niederlage in der ersten Partie der neuen Saison.

 

 

Guter Start von Bludenz

Thomas Wimmer: „Unsere Jungs versuchten von Beginn an das Spiel zu machen, was auch gut gelang. In der 10. Minute hatten die Gastgeber großes Glück, unser Kapitän Gilles Ganahl knallte das Leder aus 25 m an die Latte. In der 13. Minute Eckball für Thüringen, Noah Witwer zirkelte den Ball zur Stange, der Klärungsversuch misslang und der Ball war im Netz. 1:0 für Thüringen. In der 19. Minute trugen unser Jungs einen guten Angriff vor und der Thüringer Schlussmann konnte sich außerhalb des 16er nur noch mit einem Handspiel retten und sah dafür die rote Karte. Wir machten das Spiel und hatten mehr Ballbesitz, aber die Gastgeber spielten clever und trugen in der 25. Spielminute einen super Konter vor und es stand 2:0 durch Johannes Winkler. Das 3:0 von Aaron Witwer war wieder ein guter Konter von Thüringen. Pause 3:0 für Thüringen.“

 

Thüringen weiter im Konter erfolgreich

Thomas Wimmer: „Wir versuchten wieder das Spiel zu machen, was sehr schwer war. Thüringen stand in der Abwehr sehr gut und ließ kaum Chancen zu. Unsere Mannschaft spielte bis zwanzig Meter vor dem Tor recht ansprechenden Fußball, aber es kam nicht viel dabei heraus.
Es kam wie es kommen musste! Wir liefen in der 66. Minute in den nächsten Konter und Christoph Müller netzte zum 4:0 ein. Den Schlusspunkt zum 5:0 in der 86.Minute setzte wieder Aaron Witwer.“

 

Fazit
Thomas Wimmer: „Wir hatten zwar mehr Ballbesitz und mehr Spielanteile, wurden aber knallhart ausgekontert und wir nützten unsere Chancen wieder nicht. Der Vorstand ist trotzdem zuversichtlich, dass die sportliche Leitung und das Trainerteam die Mannschaft wieder auf Erfolgskurs bringt.“