Meiningen holt Punkt in Ludesch – muss aber trotzdem rote Laterne tragen

Göfis zeigt bislang in der Landesliga keinerlei Schwächen – vier Spiele, zwölf Punkte und 16:7 Tore. Der Rest des Feldes liegt eng beisammen. Auch der Tabellenletzte SK Meiningen hat bereits zwei Punkte – hätte aber in der letzten Partie auswärts beim SV Ludesch durchaus einen Dreier machen können. Die Partie endet 1:1.

 

Meiningen vergibt Strafstoß

In der 21. Minute geht Meiningen durch Fabian Franz in Führung, die Hausherren gleichen acht Minuten später durch Mustafa Kücük aus. In Hälfte zwei fallen keine Tor mehr.

Enes Cavkic, Trainer SK Meiningen: „Das Spiel gegen Ludesch war geprägt von viel Leidenschaft auf beiden Seiten. Meine Mannschaft war in der ersten Halbzeit klar besser und verabsäumte es das Spiel für sich zu entscheiden. Wir haben auch einen Elfer verschossen und dazu noch eine oder andere Chance. Der SV Ludesch war in der zweiten Halbzeit die aktivere Mannschaft mit mehr Spielanteilen, aber nicht wirklich mit großen Chancen. Ergebnis geht im Endeffekt in Ordnung!“

So geht es weiter

Der SK Meiningen empfängt am kommenden Samstag, dem 25. August 2018, den FC Kennelbach. Ludesch spielt am Sonntag um 14 Uhr in Koblach. Kracher der Runde ist sicher das Duell zwischen Bezau und Schlins am Samstag um 17 Uhr.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten