Spielberichte

Kennelbach gewinnt Spitzenspiel gegen Schruns – Ludesch fällt nach Niederlage gegen Lustenau aus den Top-5

Die großen Gewinner der ersten Runde 2019 in der Landesliga sind Göfis und Kennelbach, die sich in die Top-5 schieben. Kennelbach gewinnt den Schlager gegen den Intersport FC Schruns und IPA SC Göfis gewinnt in Schwarzach 3:0. Der SV frigo Ludesch kann beim Leader FC Lustenau keinen Punkt holen und unterliegt mit 1:2. Am kommenden Wochenende geht es weiter und die beiden Kracher heißen Lustenau gegen Kennelbach und Meiningen gegen Ludesch.

 

Schruns schlägt sich in Kennelbach selbst

Mario Ledetzky, Trainer intersport FC Schruns: „Auf einem sehr holprigen Spielfeld in Kennelbach hatten wir den besseren Start in das Spiel. So konnten wir am anfangs zwei gute Chancen herausspielen, die leider ungenützt blieben. Die Mannschaft hatte viel Mühe mit dem Boden und man merkte in vielen Situation in Halbzeit eins, dass wir erst eine Raseneinheit hatten.

Eine Standartsituation und eine Unachtsamkeit unsererseits bescherte dem FCK eine glückliche Führung. In der 34. Minute trifft Lukas Gorbach für die Heimelf. In der Nachspielzeit der ersten Halbzit erzielte der FCK aus einem Freistoß von Baris Özcan das 2:0.

Wir versuchten in Halbzeit zwei eine Spielkorrektur vorzunehmen und unseren Fans eine bessere Halbzeit zu zeigen. Wir waren über die gesamten zweiten 45 Minuten die tonangebende Mannschaft, viele Möglichkeiten wurden herausgespielt. Leider gelang der Mannschaft nur mehr der Anschlusstreffer durch Rochus Schallert in der 86. Minute. Jetzt gilt es den Schwung aus der zweiten Halbzeit mit in unser Heimsspiel gegen Schwarzach zu nehmen!“

Ludesch fällt nach Niederlage beim Leader FC Lustenau aus den Top-5

Ludesch konnte gegen den Tabellenführer in der 19. Minute durch Alem Majetic in Führung gehen, am Ende behielt aber doch der FC Lustenau die Oberhand. Luca Hollenstein in der 75. und Dragan Domuzin in der Nachspielzeit fixieren den wichtigen 2:1 Erfolg.

Lorimer Miscu, Trainer SV frigo Ludesch: „Leider konnten wir in einem sehr ausgeglichen Spiel gegen den Tabellenführer keinen Punkt holen. Es bleiben uns noch zwölf Spiele, in denen wir unsere Stärken ausspielen müssen, um am Ende auch unser großes Ziel zu erreichen!“ 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Nachwuchs-Reporter

Top Live-Ticker Reporter