FC Schruns nach 5:0 Auswärtssieg in Schlins wieder in der Spur

Mit fünf Zählern ist ein Top-5 Platz des intersport FC Schruns in der Landesliga nach der 24. Runde abgesichert. Zunächst musste aber der Goalie von Schruns beim ERNE FC Schlins zwei Glanzaktionen zeigen, ehe es einen klaren 5:0 Erfolg für Schruns gab. Tabellenführer Lustenau konnte in Göfis nicht spielen – die Partie wird am 15. Mai 2019 um 18 Uhr nachgetragen. Hard gewann in Schwarzach, Meiningen hat in Bezau 1:2 verloren. Damit wird der Druck auf Meiningen von unten größer. Derzeit auf Platz fünf liegen Bezau einen Punkt, Kennelbach zwei Zähler und Ludesch vier Zähler hinter Meiningen.

 


Antonio Romic rettet Schruns vor Rückstand

Mario Ledetzki, Trainer intersport FC Schruns: „Nach der unglücklichen, aber verdienten, Niederlage unter der Woche in Göfis konnte mein Team in Schlins einen verdienten Auswärtserfolg feiern. Nach dreißig Sekunden Spieldauer und einen Fehler meiner Hintermannschaft war es Antonio (Toni) Romic vorbehalten, sich in einer 1:1 Situation gegen den Schlinser Stürmer auszuzeichnen. Nach diesem Schockmoment kam meine Mannschaft immer besser ins Spiel. In der 11. Minute war es Marco Berthold, der das 1:0 erzielte.

 

Danach erspielte sich mein Team gute Einschussmöglichkeiten, die jedoch nicht gut fertig gespielt wurden. Zudem traf Schallert nur die Querlatte. Meine Mannschaft konnte sich in der ersten Halbzeit nicht auf die Spielweise - lange Bälle - des FC Schlins einstellen. Die Folge: ein kapitaler Fehler plus Ballverlust ermöglichte dem Schlinser Stürmer die erneute 1:1 Situation gegen unseren Tormann. Und wieder ging Antonio Romic als Sieger dieses Duells hervor. Romic konnte den Ball entscheidend ablenken, sodass Michael Flöry den Ball noch vor der Torlinie retten konnte (40. Minute). In der 43. Minute schloss Timon Salzgeber eine schöne Kombination über Johannes Ganahl zum 2:0 ab. Mit diesem glücklichen, aber nicht unverdienten Ergebnis, ging es in die Halbzeit.

 

In der zweiten Halbzeit war es Johannes Ganahl vorbehalten, das Spiel für uns zu entscheiden. Sein Treffer zum 3:0 (69. Minute) brachte uns endgültig auf die Siegerstraße. Ein Doppelschlag von unserem Neuzugang Rochus Schallert (73./76. Elfer) besiegelte unseren 5:0 Sieg beim FC Schlins. Fazit: Ein wichtiger Sieg für unser gemeinsames Ziel!“

Beste Spieler: Antonio Romic – Tormann. Timon Salzgeber - Außenläufer links/rechts, Johannes Ganahl - Außenläufer links/rechts, Rochus Schallert (alle FC Schruns)