Schlins bezwingt Brederis – Meiningen zieht Sulz die weiße Weste aus

Der FC Renault Malin Sulz musste in der fünften Runde der Landesliga den ersten Rückschlag hinnehmen. Im Spitzenspiel gegen den SK Meiningen setzte es eine 0:1 Heimniederlage. Der ERNE FC Schlins konnte sich mit einem 3:2 Erfolg gegen Metzler Werkzeuge SK Brederis vom Tabellenende lösen, Brederis muss weiter die rote Laterne tragen.

 

Schlins gibt 2:0 gegen Brederis aus der Hand – gewinnt aber am Ende trotzdem

Abdalla Mohamed Akram, Trainer ERNE FC Schlins: „Zur Pause hätte es eigentlich 4:0 stehen müssen, aber wir konnten nur zwei Chancen verwerten. Patrick Stark traf in der 22. Minute und Clemens Martin in Minute 43. In der zweiten Hälfte wieder das gleich Bild - viele Chancen und wie es oft kommt macht der Gegner zwei Tore und es stand 2:2 – aus dem Nichts. Die Torschützen waren Sinisa Lepir in der 76. und Tobias Hartmann in der 78. Minute. Aber mein Team wollte den Sieg und glaubt bis am Schluss daran. In der Nachspielzeit dann wieder Patrick Stark mit dem 3:2 - eine Topleistung. Wir freuen uns nun auf das Derby Cup-Spiel am Mittwoch, dem 4.9. um 19:00 Uhr gegen Nüziders!“

Bester Spieler: Patrick Stark von Schlins 

Meiningen zieht Sulz die weiße Weste aus und gewinnt mit 1:0

Enes Cavkic, Trainer SK Meiningen: „Unserer Sieg in Sulz ist mit viel Herz und Leidenschaft erkämpft. Wir waren über sechzig Minuten die bessere Mannschaft. Wir konnten in der elften Minute durch einen Strafstoß von Adrian Hagen in Führung gehen. Sulz wurde nur zweimal gefährlich - mit einem Lattenschuss und einer sehr guten Chance!“

Beste Spieler: Verteidiger Dizdaric Aldin und Stürmer Mirza Cavkic vom SK Meiningen