Meiningen stößt mit Sieg gegen Hatlerdorf in die grüne Zone der Tabelle vor [Video]

Im Spitzenspiel der sechsten Runde der Landesliga gewinnt Sulz in Sulzberg mit 2:1 und verteidigt damit die Tabellenspitze. Aber auch die Verfolger punkten voll. Hörbranz siegt gegen Frastanz mit 6:2 und Meiningen hat beim 4:0 gegen den SC Elektro Graf Hatlerdorf keine Probleme. Am kommenden Wochenende heißt der Schlager Sulz gegen Hittisau, Meiningen ist bei den Dornbirn Amateuren zu Gast.

 

Spielanalyse Meiningen – Hatlerdorf aus der Sicht von Meiningen

Nach dem doch etwas überraschenden Auswärtserfolg letzte Woche gegen den Tabellenführer aus Sulz konnte unsere Elf diesen am Samstag im Heimspiel gegen den SC Hatlerdorf bestätigen. Man war den Gegnern eigentlich in allen Belangen überlegen und so ging der Sieg am Ende, auch in dieser Höhe, durchaus in Ordnung. Sucht man nach dem sprichwörtlichen Haar in der Suppe so würde man bei der fehlenden letzten Konsequenz im Angriffsdrittel fündig…

Die Partie war noch keine volle Minute alt, da wurde Niklas Schranz bereits das erste Mal beim Gästekeeper vorstellig – sein Abschluss viel jedoch zu schwach aus. Im Anschluss an diese erste Großchance entwickelte sich eine Begegnung auf durchschnittlichem Landesliga-Niveau, ohne die ganz großen technischen oder spielerischen Highlights. Unsere Elf gab dabei, wie eingangs erwähnt, klar den Ton an und strahlte auch nach vorne wesentlich mehr Gefahr aus, auch wenn klare Torchancen aufgrund zu wenig Nachdruck bis kurz vor dem Pausenpfiff Mangelware blieben. In Minute 44 war es dann allerdings soweit. Fabian Franz spielte nach einem langen Ball seine Schnelligkeit aus und ließ im 1:1 dem Dornbirner Schlussmann keine Chance. So wurden beim Stand von 1:0 die Seiten gewechselt.

Tor SK Meiningen 43

Mehr Videos von SK Meiningen

Auch nach der Pause änderte sich am Spielgeschehen nichts wesentliches. Die Cavkic-Schützlinge waren aktiver und fanden auch die klareren Einschussgelegenheiten vor…so vergab Julian Maier kurz nach Wiederanpfiff eine Top-Chance und nur wenig später konnte sich der Unterländer Schlussmann bei einem schönen Distanzschuss von Adrian Kessler auszeichnen. In Minute 60 war es jedoch soweit. Julian Maier nutzte einen schweren Abwehrfehler aus und schloss sehenswert zum 2:0 ab. Für die Vorentscheidung sorgte folglich Niklas Schranz in Minute 64 nach schöner Vorarbeit von Ogün Bozkurt. In bester Marcel Hirscher Manier umkurvte er die halbe Hintermannschaft und schoss zum 3:0 ein. Anschließend spielte sich auf dem Rasen nicht mehr allzu viel ab und so dauerte es bis zur 90 Minute, ehe den Zuschauern nochmals etwas Sehenswertes geboten wurde. Nach einer wirklich schönen und direkten Kombination über mehrere Stationen war es Mirza Cavkic, welcher den Stangerlpass von Melih Akgün zum 4:0 Endstand über die Linie drückte.

Fazit: Klarer und nie gefährdeter Heimerfolg ohne wirklich zu glänzen. Weiter geht es nächsten Sonntag auswärts bei den Amateuren des FC Dornbirn. Anpfiff ist bereits um 11 Uhr auf der Birkenwiese.

Man of the match: Kevin Konzett – kurzfristig für den Verletzten Patrick Kühne nachnominiert, lieferte er eine beinahe fehlerfreie Vorstellung ab und überzeugte vor allem mit starkem Kopfballspiel sowie kompromisslosem Zweikampfverhalten. Top Job!

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten