Erfolgreiche Premiere von Felix Hefel als Stürmer für Kennelbach gegen Frastanz

Die erste Rückrunde der Landesliga wurde auf das erste Novemberwochenende vorgezogen – Überraschungen blieben aus. Recht hart zu kämpfen hatte Leader Hörbranz in Koblach – ein knapper 1:0 Erfolg. Reini's Hausgemachtes FC Kennelbach machte es sich selbst schwer – ließ viele Möglichkeiten aus und musste eine enge Phase gegen Frastanz überstehen bis man am Ende mit 4:2 gewann.

 

Nach 3:0 für Kennelbach wird es nochmal eng

Michael Pelko, Trainer Reini's Hausgemachtes FC Kennelbach: „Auf dem schwer bespielbaren Platz war der FCK fußballerisch das bessere Team, viele Torchancen hat man liegengelassen und somit hat man den Gegner leben gelassen. Wir konnten in der elften Minute durch Daniel Makric in Führung gehen und in der Nachspielzeit der ersten Hälfte gelang Felix Hefel, der erstmalig als Stürmer gespielt hat, das 2:0. Sieben Minuten nach Wiederanpfiff das 3:0 durch Baris Özcan. In der 65. und 67. Minute aber ein Doppelschlag der Gäste – Marko Pelko und Max Maurer verkürzen auf 2:3. Beide Gegentore waren vermeidbar und dürfen so eigentlich nicht fallen. In der 75. Minute machen wir aber den Sack zu – 4:2 durch Lukas Glatzer. Bester Spieler: Felix Hefel (ST) von Kennelbach

Top-3 lassen vor der Winterpause nichts mehr anbrennen

Tabellenführer Hörbranz hat in Koblach zu kämpfen – halt am Ende aber doch einen Dreier mit einem 1:0 Erfolg – der entscheidende Treffer fällt fünf Minuten vor Schluss. Sulz macht es in Schlins nicht so spannend und gewinnt 3:1. Ganz klar überlegen ist Meiningen im Heimspiel gegen Hittisau – ein klarer 7:2 Erfolg. Sulzberg ist spielfrei und hat als Tabellenvierter mit einem Spiel weniger vier Punkte Rückstand auf Meinungen, sechs auf Sulz und neun auf Leader Hörbranz. Düster schaut es vor der Winterpause für die Dornbirn Amateure und Brederis am Tabellenende aus. Brederis fehlen auf den Abstiegsrelegationsplatz der Dornbirn Amateure drei Punkte, die Dornbirn Amateure sind wiederum vier Punkte vom sicher rettenden elften Tabellenplatz entfernt.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten