VfB Hohenems gewinnt Kartenspiel in Schwarzach

FC Schwarzach
VfB Hohenems

In der Landesliga besiegt der Tabellenführer VfB Hohenems im Auswärtsspiel den FC Schwarzach knapp mit 3:2. In einem kartenreichen Spiel, indem es drei Ausschlüss gab, konnten die Schwarzacher bereits nach 30 Sekunden in Führung gehen, mussten dann aber in der Nachspielzeit doch noch den entscheidenden Gegentreffer hinnehmen. Die Hohenemser verteidigen somit den acht-Punkte Vorsprung in der Tabelle.

Erster Ausschluss kurz vor der Pause

Die Hausherren aus Schwarzach erwischten einen Traumstart in die Partie und konnten bereits nach 30 Sekunden mit dem ersten Angriff des Spiels durch Mathias Brüstle mit 1:0 in Führung gehen. Der Tabellenführer aus Hohenems ließ sich vom frühen Gegentreffer aber nicht beeindrucken und drückte schnell auf den Ausgleichstreffer. Dieser fiel dann nur fünf Minuten später durch Martin Bechter. Die Gäste waren nun klar spielbestimmend und nach einer guten viertel Stunde brachte Torjäger Adrian Klammer mit einem sehenswerten Treffer die Hohenemser erstmals mit 2:1 in Führung. Nach und nach verlor die Partie dann aber an Tempo, bis auf einen Lattenschuss der Hohenemser gab es kaum noch nennenswerte Torchancen. Noch vor dem Pausenpfiff musste dann aber Schwarzachs Daniel Brüstle nach einer Tätlichkeit mit Rot vom Platz. So gingen die Schwarzacher mit nur noch neun Feldspielern in die Halbzeitpause.

 

Kartenspiel in der zweiten Halbzeit

Nach dem Seitenwechsel standen die Schwarzacher dann tief in der eigenen Hälfte, die Hohenemser taten sich schwer, kamen aber immer wieder zu guten Torchancen. Nach und nach wurde aus dem Fußballspiel dann ein Kartenspiel. Zuerst flog Hohenems-Verteidiger Pernstich innert acht Minuten mit Gelb-Rot vom Platz, danach musste auch Schwarzachs Feuerstein nach wiederholtem Foulspiel mit der Ampelkarte unter die Dusche. Zudem kassierten noch acht weitere Spieler eine Verwarnung - erwähnenswert ist hier aber, dass das Spiel keineswegs gehäßig oder überhart geführt wurde. Fußball wurde zwischenzeitlich aber auch noch gespielt, so kamen die Schwarzacher nach 83 Minuten überraschend zum 2:2 Ausgleich durch Patrick Simma. Die Gäste wollten nun aber die numerische Überlegenheit nochmals nutzen und drückten in den Schlussminuten auf den Siegtreffer. In der Nachspielzeit wurden die Hohenemser Bemühungen dann doch noch belohnt und Marco Feuerstein setzte mit dem Treffer zum 3:2 für den VfB Hohemens den Schlusspunkt in einem doch sehr verrückten Spiel.

 

 

FC Schwarzach - VfB Hohenems 2:3 (1:2)
Tore: 1:0 (1.) Mathias Bürstle ; 1:1 (6.) Martin Bechter ; 1:2 (16.) Adrian Klammer ; 2:2 (83.) Patrick Simma ; 2:3 (90.+) Marco Feuerstein
Gelb-Rot: Fabian Pernstich (56.) / wiederholtes Foulspiel ; Dominik Feuerstein (68.) / wiederholtes Foulspiel
Rot: Daniel Brüstle (44.) / Tätlichkeit