FC Viktoria Bregenz gewinnt Heimspiel zu Null

FC Viktoria Bregenz
FC Götzis

In der Landesliga besiegt der FC Viktoria Bregenz zum Auftakt der 17. Runde den FC Götzis klar mit 3:0, alle drei Treffer fielen dabei in der zweiten Halbzeit. Durch den Sieg schieben sich die Hauptstädter vorerst auf Rang sechs, die Götzner bleiben hingegen auf eine Abstiegsplatz und könnten sogar wieder ans Tabellenende rutschen.

Tormannwechsel nach 20 Minuten

Die Hausherren aus Bregenz übernahmen von Beginn an das Kommando im Spiel und ließen in der Anfangsphase Ball und Gegner laufen, die Posavec-Elf ließ aber vorallem in den ersten 20 Minuten einige gute Chancen liegen, zudem wurde ein Tor der Bregenzer wegen eines Foulspiels am Gästetormann aberkannt. Nach einer guten halben Stunde mussten dann die Götzner auch noch auf den hervorragend haltenden Widmann verzichten, der nacheinem Zusammenprall verletzt vom Platz musste. Die Gäste hatten aber kurz vor der Pause dann noch eine gute Chance auf die Führung, konnten diese aber ebenfalls nicht nutzen. Bei widrigen Bedingungen ging es dann mit dem torlosen 0:0 in die Halbzeitpause.

 

Elfmeter bringt Vorentscheidung

Nach dem Seitenwechsel erwischten die Götzner eigentlich den besseren Start, den ersten Treffer konnten aber die Hausherren erzielen. Nach einem schnell vorgetragenen Konter war es am Ende Julian Lipburger, der die Bregenzer nur fünf Minuten nach Wiederanpfiff mit 1:0 in Führung brachte. Die Gäste zeigten sich Gegentreffer aber wenig beeindruckt und spielten weiter nach vorne, kam aber kaum zu klaren Torchancen. Die Heimelf war weiterhin über die schnellen Konter gefährlich und bekam nach 67 Minuten dann noch einem Foul im Sechzehener einen Elfmeter zugesprochen. Dzemo Neslanovic übernahm die Verantwortung und verwandelte den fälligen Strafstoß sicher zum 2:0 für die Bregenzer. Nur wenige Augenblicke später gelang den Gästen dann der vermeintliche Anschlusstreffer, der Treffer zählte aber nicht, da ein indirekter Freistoß ohne weitere Berührung direkt im Gehäuse der Bregenzer landete. Dennoch spielte die Skafar-Elf nun deutlich offensiver, die Hausherren lauerten hingegen weiter auf Konter. In der Schlussphase sorgte dann Thomas Poschadel mit dem Treffer zum 3:0 Endstand für die entgültige Entscheidung.

 

 

FC Viktoria Bregenz - FC Götzis 3:0 (0:0)
Tore: 1:0 (50.) Julian Lipburger ; 2:0 (67.) Dzemo Neslanovic / Elfmeter ; 3:0 (79.) Thomas Poschadel