FC Götzis gewinnt Kellerduell gegen Brederis

FC Götzis
SK Brederis

In der Landesliga besiegt der FC Götzis im Kellerduell den SK Brederis klar mit 4:0. Schon in der ersten Halbzeit machten die Hausherren in einer einseitigen Partie alls klar, alle vier Treffer fielen vor der Pause. Die Bresner bleiben somit abgeschlagen am Tabellenende, aber auch für die Götzner wird es im Kampf um den Klassenerhalt schwer.

Götzis mit Blitzstart

Die Hausherren aus Götzis erwischten einen Traumstart in die Partie und konnten schon nach sechs Minuten durch Riza Cayli mit 1:0 in Führung gehen. Die Gäste aus Brederis taten sich vorallem in der Anfangsphase schwer und hatten dem Spiel der Götzner nicht viel entgegenzusetzen. Nur zwei Minuten später erhöhte Deniz Erkan auf 2:0 und sorgte im Mösle Stadion für klare Verhältnisse. Die Heimelf blieb mit dem Vorsprung im Rücken die spielbestimmende Mannschaften und Christoph Marte erhöhte nach einer guten halben Stunde auf 3:0. Von den Gästen war weiterhin nicht viel zu sehen und es ging in derselben Tonart weiter. Noch vor der Pause konnte erneut Deniz Erkan den 4:0 Pausenstand erzielen und somit schon für eine frühe Vorentscheidung sorgen.

 

Torlose zweite Hälfte

Nach dem Seitenwechsel hatten die Hausherren dann genug und versuchten den Vorsprung vorerst zu verwalten, somit kamen die Gäste dann auch besser in die Partie. Aufgrund der ersten 45 Minuten war das Spiel aber schon entschieden, die Götzner taten somit nur noch das nötigste um den Vorsprung zu halten und Kräfte für den Abstiegskampf in den kommenden Wochen zu sparen. Den Gästen gelang aber auch in der zweiten Halbzeit trotz einiger Chancen kein Treffer und so blieb es am Ende beim ungefährdeten 4:0 Heimsieg für den FC Götzis.