FC Langenegg holt ersten Frühjahrssieg in Schruns

In der Landesliga besiegt der FC Langenegg im Auswärtsspiel den FC Schruns mit 2:0 und holt somit den ersten Sieg in der laufenden Rückrunde. Die Bregenzerwälder konnten dabei beide Treffer in der zweiten Halbzeit erzielen können die Talfahrt in der Tabelle stoppen. Auch die Schrunser bleiben trotz der Niederlage auf Rang neun.

Torlose erste Halbzeit

Beide Mannschaften starteten gut in die Partie und versuchten von Beginn an Chancen zu erarbeiten. Die Heimelf aus Schruns hatten in der ersten Halbzeit optisch mehr vom Spiel, konnte dies aber nicht in Tore ummünzen. Auf beiden Seiten gab es vorallem nach Standards Gefahr, Kopfbälle verfehlten aber ihr Ziel und so blieb es bis zur Pause beim torlosen 0:0.

 

Ausschluss gegen Schruns

Auch nach dem Seitenwechsel sorgten zunächst wieder Standards auf beiden Seiten für Torgefahr, die Langenegger konnten dann aber nach gut einer Stunde durch einen Kopfball von Andreas Röser mit 1:0 in Führung gehen. Nur wenige Minuten später war es dann wieder ein Eckball, der für die Vorentscheidung sorgte. Diesmal stand Mario Schmidler goldrichtig und erzielte per Kopf das 2:0. Nach 66 Minuten schwächten sich die Hausherren dann auch noch selbst, als Engstler nach einem Foul mit Rot vom Platz flog. Die Gäste hatten in der Schlussphase nun keine Probleme mehr den Vorsprung über die Zeit zu bringen. Eine weiterer Treffer wollte der Mader-Elf aber auch in Überzahl nicht gelingen und so blieb es am Ende beim 2:0 Auswärtssieg für den FC Langenegg.