FC Schruns siegt auch in Thüringen

Schruns hat sich mit dem zweiten Dreier in Folge in das sichere Mittelfeld der Landesliga hinaufgearbeitet. Ein Chancenübergewicht für Schruns gegen den FC Thüringen gab es bereits in der ersten Hälfte. In den zweiten 45 Minuten konnte Schruns mit 2:0 in Führung gehen, Thüringen gelang kurz vor dem Schlusspfiff nur mehr der Anschlusstreffer. Langenegg hat nach der sechsten Runde die Führung in der Landesliga übernommen.

 

 

Schrecksekunde

Zweiter Sieg in Folge für den Golm FC Schruns. Mit einem 2:1 Auswärtssieg beim FC Thüringen konnte sich die Elf von Trainer Hannes Netzer über den zweiten Sieg innerhalb einer Woche freuen. Dabei vergaben die Gastgeber bereits nach fünfzehn Sekunden die erste Großchance. Die Schrunser waren nach diesem Weckruf hellwach, für die Gastgeber sollte es es die beste Chance aus dem Spiel heraus über die gesamte Spielzeit bleiben. In der Folge spielte der FCS nämlich schnell und direkt nach vorne, und kam immer wieder zu guten Chancen. Patrick Stemer, György Kottan und Richard Metzler vergaben schon vor der Pause gute Möglichkeiten. Halbzeitstand 0:0.

 

Doppelpack von Patrick Sterner

Über Tore jubeln konnten die zahlreich mitgereisten Fans aus dem Montafon aber erst nach dem Seitenwechsel: Patrick Stemer traf nach 52 Minuten zur umjubelten Führung, und nach einem Freistoß von Helmut Egger und Kopfballverlängerung von Benjamin Engstler stand Stemer wieder goldrichtig und traf zum 2:0. Mit der Führung im Rücken blieben die Schrunser gefährlicher, ein Kopfball von Benjamin Engstler verfehlte sein Ziel nur ganz knapp. Die Gastgeber versuchten zwar alles, mehr als der Ehrentreffer aus einem Elfmeter kurz vor dem Ende war nicht zu holen gegen eine starke Schrunser Elf. Nächsten Samstag empfängt der FC Schruns den Tabellenführer aus Langenegg.

 

Langenegg stürmt an die Tabellenspitze

In einem sehr spannenden Spiel setzte sich der FC Langenegg gegen Gaissau mit 4:3 durch. Der DSV erreichte in Schlins überraschend nur ein 3:3 und verlor damit die Tabellenführung. Schwarzach und Lochau haben sich beim 1:1 gegenseitig Punkte weggenommen und haben nun schon drei bzw. vier Punkte Rückstand auf Leader Langenegg. Sehr bitter schaut es aktuell für Mäder aus. Das Heimspiel gegen Altenstadt ging 0:10 verloren – damit ist die Tordifferenz bei null Punkten mit 1:37 blutrot.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten