Fulminante erste Hälfte von Fussach gegen Schlins

Eine überraschend klare Angelegenheit war die Partie zwischen dem FC Fussach und dem Erne FC Schlins im Zuge der siebenten Runde der Landesliga. Fussach begann überfallsartig. Schlins fand kein Mittel sich einigermaßen zu wehren. In der zweiten Hälfte wurde Fußballschonkost von beiden Teams geboten. Fussach gewinnt klar mit 4:0.

 


Das erwartete Duell auf Augenhöhe wird nach dreißig Minuten abgesagt

Zumindest bis zur 33. Minute war das Spiel vom Ergebnis her noch offen, spielerisch war es allerdings eine ganz klare Angelegenheit für die Heimelf. Simon Brückler bringt Fussach in der neunten Minute in Führung. Sein zweiter Treffer in der 33. Minute war dann auch schon die Vorentscheidung in dieser Partie. Kurz darauf staubt er nach einem Stangenschuss ab – 3:0. Thomas Wirnsperger macht den Sack in der 45. Minute endgültig zu. In der zweiten Hälfte warten beiden Teams auf den Schlusspfiff – zumindest hätte man das Spiel so interpretieren können. Schlins fehlen die Mittel, Fussach hat den Dreier bereits im Sack.

 

DSV mit knappen Erfolg über Thüringen

Eine unerwartet haarige Partie wurde das Match des neuen Tabellenführers Hella Dornbirner Sportverein gegen Thüringen. Die Gäste wehrten sich tapfer, am Ende konnte aber der DSV doch einen 1:0 Erfolg und die Tabellenführung bejubeln. Langenegg erreichte nämlich in Schruns nur ein 1:1 und fällt damit auf Platz zwei in der Tabelle zurück. Schwarzach ist im Spitzenspiel in Gaissau unter die Räder gekommen – 0:4. Für Mäder gab es die siebente Niederlage – 2:7 in Göfis.