FC Nenzing: Die Mannschaft stabilisieren

nenzing fcDer FC Nenzing beendet eine eher mäßige Hinrunde in der Vorarlbergliga auf dem elften Tabellenplatz. Der Abstand zu den Abstiegsplätzen beträgt vor der Rückrunde nur vier Punkte. Das Ziel für das Frühjahr ist im Verein somit klar. Angreifen und aus dem Tabellenkeller wegkommen und einen Platz im Mittelfeld sichern. In der vergangenen Saison hatte Nenzing Glück im Abstiegskampf und stieg nur aufgrund des besseren Torverhältnis nicht ab.

"Wir wollen im Frühjahr mit dem Abstieg nichts zu tun haben, am besten wäre ein sicherer Platz im Mittelfeld. Das Team muss sich aber zuerst stabilisieren.", so der sportliche Leiter des FC Nenzing, Norbert Burtscher. So ein Szenario wie in der Vorsaison will man verhindern und steckt daher die Ziele auch ganz klar ins Mittelfeld der Tabelle. Auf dem Transfermarkt war Nenzing bis jetzt noch ruhig. Mit Richard Metzler ist auch nur ein Abgang in der Mannschaft. "Wir wollen den Kader eigentlich zusammenhalten, vielleicht noch ein neuer Spieler. Aber ansonsten sollte alles beim Alten bleiben." Im Hinblick auf die Rückrunde meint Burtscher noch, "In der Tabelle werden die Mannschaften nur durch wenige Punkte getrennt. Es könnte auch sein, dass drei Mannschaften abgsteigen, dann wird es auch für uns noch eng. In Sachen Aufstieg ist für mich Höchst der klare Favourit."