FC Höchst setzt Siegesserie fort - 4:2 gegen Bizau

bizau fchoechst fcIn der Vorarlbergliga setzt der vorzeitige Meister seine Siegesserie weiter fort und besiegt im Auswärtsspiel den FC Bizau mit 4:2. Der FC Höchst konnte schnell zwei Tore vorlegen, Bizau gelang jedoch der Ausgleich. Noch vor der Pause legte Höchst aber erneut zwei Treffer nach und sorgte somit für die Vorentscheidung. Der Spitzenreiter bleibt auch im vierten Spiel in Folge siegreich, Bizau verliert nach der Niederlage eine Platz und liegt nun auf Rang sieben.

Sechs Tore in der ersten Halbzeit

Die Gäste aus Höchst erwischten den besseren Start ins Spiel und konnten schon nach sieben Minuten durch Samir Karahasanovic mit 1:0 in Führung gehen. Nur drei Minuten später legte Karahasanovic per Freistoß nach und erhöhte auf 2:0. Die Hausherren kamen dann aber besser ins Spiel und konnten nach gut 20 Minuten durch Murat Bekar auf 1:2 verkürzen. Bizau wurde nun immer stärker und kam in der 27 Minute durch Patrick Bilgeri zum verdienten 2:2 ausgleich. Nur kurze Zeit später hatte die Heimelf dann noch eine gute Chance auf die erstmalige Führung, konnte diese aber nicht nutzen und so waren wieder die Gäste an der Reihe. Nach 31 Minuten bracht Julian Ritter den FC Höchst erneut mit 3:2 in Führung, noch vor der Pause legte Niklas Schranz nach und erhöhte auf 4:2. Dies war zugleich auch der Pausenstand.

Chancen auf beiden Seiten

Nach dem Seitenwechsel blieb das Spiel dann ausgeglichen, beide Mannschaften fanden in der zweiten Halbzeit noch gute Torchancen vor. Bizau konnte aber nicht mehr zulegen, Höchst verwaltete den Vorsprung sicher und so passierte in den zweiten 45 Minuten nicht mehr viel und es blieb bis zum Schlusspfiff beim verdienten 4:2 Auswärtserfolg für den FC Höchst.

 

Josef Greber, Obmann FC Bizau: "Wir hatten nach dem Ausgleich die beste Phase und hätten auch in Führung gehen können. In der zweiten Halbzeit konnten wir dann nicht mehr zulegen. Höchst geht als verdienter Sieger vom Platz."