FC Nenzing holt Heimsieg in letzter Minute

dornbirn admira scnenzing fcIn der Vorarlbergliga besiegt der FC Nenzing im Heimspiel den Aufsteiger SC Admira Dornbirn knapp mit 1:0, der entscheidende Treffer fiel dabei erst in der letzten Spielminute. Die Walgauer nutzen somit die Chance und schieben sich in der Tabelle bis auf Rang drei vor. Für die Dornbirner ist es hingegen die dritte Niederlage in Folge und die Klocker-Elf rutscht auf den elften Tabellenplatz ab.

Torchancen Mangelware

Die Hausherren aus Nenzing erwischten den besseren Start ins Spiel und hatten schon in den Anfangsminuten Pech, als ein Freistoß von der Latte zurück ins Feld sprang. Die Gäste aus Dornbirn taten sich zu Beginn schwer und brauchten einige Zeit um ins Spiel zu kommen. Beide Mannschaften hatten in weiterer Folge aber immer wieder Probleme mit dem holprigen Boden. Dennoch war die Heimelf die aktivere Mannschaft, die Gäste versuchten es über die Konter. Auf beiden Seiten gab es aber bis zur Pause keine zwingenden Torchancen und so ging es mit dem torlosen 0:0 in die Halbzeitpause.

Siegtreffer in der letzten Minute

Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich wenig am Spielgeschehen, die Dornbirner versuchten aber mehr mitzuspielen und konnten die Partie somit offener gestalten. Weiterhin waren aber die großen Torchancen Mangelware. Beide Mannschaften waren bemüht im Angriff Akzente zu setzen, doch zu oft fehlte aufgrund der Platzverhältnisse der letzte Pass. So plätscherte das Spiel bis in die Schlussphase dahin. In der letzten Minute dann aber doch noch der Siegtreffer für die Hausherren. Nach einem schönen Angriff war es am Ende Michael Vonbrül, der mit einer Volleyabnahme den Siegtreffer für die Nenzinger erzielen konnte. In der Nachspielzeit konnten die Gäste nicht mehr reagieren und so blieb es beim knappen, aber nicht unverdienten 1:0 Heimsieg für den FC Nenzing.

 

FC Nenzing - SC Admira Dornbirn 1:0 (0:0)

Sportplatz Nenzing, 450 Zuschauer ; SR Fuchs
Tor: 1:0 (90.) Michael Vonbrül