Langenegg unterliegt den Austria Lustenau Amateuren

Fünf Runden vor Schluss der Meisterschaft der Vorarlbergliga ist der Vorsprung des Tabellenführers FC Langenegg auf sechs Punkte geschmolzen - Niederlage bei den Austria Lustenau Amateure. Der schärfste Verfolger ist allerdings nun der DSV, da Alberschwende in Egg verloren hat. Am Tabellenende haben Kennelbach und Bizau den Anschluss an das restliche Feld etwas verloren.

 

Langenegg zur Pause 0:3 zurück

In der ersten Hälfte tritt der Tabellenführer unterirdisch auf. Nach einer halben Stunde steht es 0:3 – durch Tore von Rilind Shala, Seyfettin Sinan Akdeniz und Jose Lucas Santos Barbosa de Lima. Langenegg beweist aber in Hälfte zwei große Moral und kommt noch auf 2:3 heran. Rosa dos Santos und Patrick Maldoner machen die Partie noch einmal spannend, am Ende kann aber Langenegg keinen Punkt für die Heimreise einpacken.

 

Peter Jakubec, Trainer FC Langenegg: „Erste Halbzeit war katastrophal von uns. Ich habe es fast erwartet gehabt, dass wir am Ende einer englischen Woche gegen eine junge, ausgeruhte Jungprofimannschaft Probleme haben werden. Das entschuldigt aber nicht unser schlechtes Defensivverhalten. Das Spiel war eigentlich nach 45 Minuten entschieden. In der zweiten Halbzeit haben wir unsere defensive Ausrichtung korrigiert und haben die Kontrolle über das Spiel gewonnen. Leider haben wir aber damit nur Ergebniskosmetik erreicht und keinen Punkt.“

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten