Egg löst sich mit Sieg gegen Lauterach etwas vom Tabellenende

In den untersten Gefilden der Tabelle der Vorarlbergliga geht es extrem eng zu. Vor der 28. Runde trennen sechs Punkte Platz neun und fünfzehn, Kennelbach steht ach dem 1:6 in Langenegg als Fixabsteiger fest. Für alle Absteiger der laufenden Saison gibt es aber gute Aussichten. Durch die Ligareform in einem Jahr wird es ja dann ein allgemeines Aufrücken nach oben geben. Dem FC Brauerei Egg ist allerdings ein Befreiungsschlag im Kampf gegen den Abstieg gelungen – ein 3:0 gegen den intemann FC Lauterach.

 

Fußballwelt schaut wesentlich besser aus

Samuel Schwärzler, intemann FC Lauterach: „Nachdem unser Team am letzten Wochenende noch mit 1:3 in Höchst den Kürzeren und die Abstiegs-Konkurrenz aus Nenzing und Bizau in der Tabelle gleichzog, schaut die Egger-Fußballwelt nach dem 28. Spieltag schon wesentlich besser aus. Dank eines überzeugenden 3:0-Heimsieges gegen den FC Lauterach befindet sich die Elf aus der Junkerau wieder auf dem 13. Platz.

Fünfter Heimsieg

Samuel Schwärzler: „Zum Spiel: Coach Roland Kornexl musste im vorletzten Heimspiel der Saison auf Goalgetter Wendel Rosales (Leiste) und den gesperrten Murad Gerdi verzichten. Dafür rückte Misel Saric wieder in die Mannschaft zurück. Unsere Kicker verbuchten in der ersten Halbzeit – Schuss von Murat Bekar (19.), Kopfball von Daniel Schneider (30.), Kopfball von Filipe Viana (36.) – gleich einige gute Chancen. Marcel Meusburger traf zudem per Fernschuss noch den Pfosten. Der FC Lauterach trat durch ein Abseitstor in Erscheinung, aber ansonsten zeigten sich die Gäste an diesem Samstagnachmittag harmlos. Auch nach dem Pausenpfiff waren Thomas Waldner & Co. tonangebend. Der 27-Jährige war es auch, welcher nach knapp einer Stunde abstaubte und die viel umjubelte Führung erzielte. In Folge hatten die Egger Chancen auf die Entscheidung, welche Murat Bekar in der 80. Spielminute gelang. Als Elias Meusburger kurz vor Schluss per schönem Weitschuss den dritten Treffer erzielte, war der bereits fünfte Heimsieg im Jahr 2017 perfekt.“

Fazit

Samuel Schwärzler: „Ein völlig verdienter “Dreier” gegen den FC Lauterach und enorm wichtige Punkte im Abstiegskampf. Nun heißt es dranzubleiben und in den nächsten beiden Spielen den im Winter für die meisten nicht mehr für möglich gehaltenen Klassenerhalt zu fixieren.

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten