Spielberichte

Coach der Austria Lustenau Amateure: „Wir spielen derzeit mit einer Juniorenmannschaft!“

Eine 1:4 Niederlage in Andelsbuch lässt den Trainer der SC Austria Lustenau Amateure, Michael Kopf, zu einem eindeutigen Schluss kommen. Wenn es Absagen von Stammkickern gibt, sind die Aussichten auf Punkte in der Vorarlbergliga gering. Tabellenplatz vierzehn spricht eine eindeutige Sprache. Am kommenden Samstag um 15 Uhr ist das Team von Nenzing zu Gast – auch in dieser Partie werden die Trauben für Lustenau wohl hoch hängen.

 

Hier könnte Ihr WERBEBANNER stehen! 

Juniorenmannschaft zwischen 17 und 20 Jahren gegen Andelsbuch

Michael Kopf, Trainer SC Austria Lustenau Amateure: „Wir gingen gegen Andelsbuch nach vier Minuten durch einen Eckball, den Okan Öner einköpflte, in Führung. Andelsbuch glich dann ebenfalls nach einem Eckball vier Minuten später durch Simon Walch aus. Zwei Minuten später erzielten sie auch das 2:1, abermals Walch, nach einem Pass von der Seite in den Fünfmeterraum. Nach der Pause mit dem Anpfiff fiel das 3:1 nach einem Sololaufund von Uelder Barbosa Mendes – zwei Minuten vor Schluss nach einem Freistoss das 4:1 von Joachim Metzler. Der Sieg war sicherlich zu hoch, dennoch war er verdient. Andelsbuch stellte die erfahrerene und athletischere Mannschaft. Wir mussten vor Spielbeginn aufgrund der Absage von Firat Tuncer die Abwehr neu umstellen. Schon am Tag vorher meldeten sich Benjamin Kaufmann und Samet Yldirim ab. Somit spielten wir mit einer komplett neuen Abwehrreihe und dies mit Spielern, die noch nie hinten gespielt haben. Unsere Mannschaft war eine Juniorenmannschaft zwischen 17 und 20 Jahren. Wenn wir von den Profis keine Spieler bekommen, haben wir im Moment in der Vorarlbergliga nicht viel Möglichkeiten um zu gewinnen. Erwähnenswert ist Florian Riedmann, der sicherlich der beste Spieler am Platz war und hervorragend spielte!“

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten