Rankweil hält mit Auswärtssieg gegen Admira Dornbirn Kontakt zur Tabellenspitze

Auftakt zur siebenten Runde der Vorarlbergliga, die gleichzeitig auch Startschuss für eine englische Woche ist. Es gilt für die Teams in erster Linie einmal den Anschluss zu den Top-5 zu halten – am Freitag haben dies der SC Admira Dornbirn und RW Rankweil versucht. Rankweil ist es mit einem 3:1 Erfolg gelungen, zwischenzeitlich waren aber die Hausherren dem 2:2 sehr nahe.

 

Augenweide

Stipo Palinic, Trainer RW Rankweil: „Angesichts der Wetterlage war natürlich vor dem Spiel die Frage ob das Match ausgetragen werden kann. Aber es ging dann doch pünktlich los und die Admira war der erwartet starke und gute Gegner. Wir haben in der ersten Hälfte mit einer nicht sonderlich attraktiven Aufstellung mit drei Sechsern gespielt, haben aber unseren Auftritt sehr gut gestalten können. Eine echte Augenweide die beiden Treffer von unserer Mannschaft. In der 20. Minute trifft Matthias Flatz und in der 43. Minute Timo Wölblitsch. Wir mussten dann verletzungsbedingt umstellen und da hat man gesehen, dass es mit weniger erfahrenen Spielern nicht mehr so gut gelaufen ist. Dazu kam auch, dass uns doch etwas die Kraft verlassen hat. Sehr enge Phase nach dem 1:2 der Heimelf in der 71. Minute durch Leopold Arnus. Da lag der Ausgleich doch in der Luft, fiel aber nicht. In der Nachspielzeit macht dann Mathias Bechter das 3:1 und damit waren die die Punkte gesichert. Ein sehr interessantes und im Finish spannendes Spiel!“

Kracher am Sonntag und Dienstag

Extrem forderndes Programm für alle Teams – vergangenen Dienstag wurde bereits Cup gespielt. Sozusagen eine doppelte englische Woche. In den nächsten Tagen gibt es auch zwei absolute Schlager. Am Sonntag treffen um 15 Uhr die Austria Lustenau Amateure aufeinander und am Dienstag, dem 4. September 2018, spielt um 18 Uhr Wolfurt gegen den Hella DSV.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten