BW Feldkirch dreht Partie in Schruns und der FC Lustenau bezwingt Göfis

Alberschwende hat in der 26. Runde der Vorarlbergliga wieder die Tabellenführung übernommen, ein 2:1 Erfolg in Nenzing. Die Altach Juniors verlieren ihr Heimspiel überraschend 0:1 gegen Bezau und rutschen auf Platz zwei zurück. Lochau kann auf Platz drei die Situation nicht voll nützen – nur eine Nullnummer in Bizau und damit zwei Punkte hinter den Altach Juniors. Sparkasse FC BW Feldkirch kann wieder Hoffnung schöpfen – mit dem 2:1 beim Intersport Fischer FC Schruns hat man den Anschluss auf den rettenden fünfzehnten Tabellenplatz geschafft! Der FC Lustenau bezwingt den IPA SC Göfis mit 2:1.

 

BW Feldkirch weiter im Aufwand

Abdalla Mohamed Akram, Trainer Sparkasse FC BW Feldkirch: „In der ersten Halbzeit hatten wir eine Großchance von Nikola Knestel alleine vor dem Schrunser Tor, aus unserer Sicht hat leider der Golaie von Schruns sehr gut reagiert. Ein Ballverlust von uns führt dann in der 48. Minute zum Führungstreffer der Heimelf – Wendelin Seher bringt Schruns in Führung. Wir kamen nicht richtig ins Spiel und waren nicht sortiert - Schruns hat den Matchball und vergibt. Schnell fingen wir uns auf, kamen mit dem Tor von Ariel Germiniani in der 68. Minute aud 1:2 heran. Ab diesem Zeitpunkt hatten wir das Spiel unter Kontrolle, mit dem verdienten 2:1 von Bruno Rodrigues Gervasoni in der 84. Minute konnten wir den verdienten Sieg einsacken Wichtiger Sieg für uns - weiter geht’s!“

Bester Spieler Sparkasse FC BW Feldkirch: Bruno Rodrigues Gervasoni

Auch der FC Lustenau dreht die Partie gegen Göfis

Philipp Hagspiel, Trainer FC Lustenau: „Erwartet schweres Spiel gegen ein spielstarkes Göfis. Erste Halbzeit einige Einschussmöglichkeiten von uns verpasst und durch einen Standard in Rückstand geraten. 0:1 in der 39. Minute durch Lukas Allgäuer. Zweite Halbzeit Moral gezeigt und geduldig geblieben. Binnen sechs Minuten konnten wir das Spiel drehen. In der 55. Minute das 1:1 per Strafstoß durch Mark Vogel, das 2:1 sechs Minuten später durch Linus Hämmerle.“

Beste Spieler FC Lustenau: Noah Küng (Torwart), Mutu Alin (Innenverteiger)

 



Transfers Oberösterreich
Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter