betboo - tipobet365 - yerli film izle

Rückblick Teil 1 - Titelfrage entscheiden die Top 3!

So wie in allen anderen Fußballligen Österreichs war auch in der 2. Klasse A Wien Mitte März mit dem Ligabetrieb Endstation. Aufgrund der immer höher steigenden Zahlen und des Lockdowns, wurde die Meisterschaft 2019/2020 abgepfiffen bevor sie überhaupt gestartet werden konnte. Zahlreich wie in kaum einer anderen Liga, verschwanden Vereine von der Bildfläche und so waren am Ende noch 10 Mannschaften in der Liga übrig. 

Die Vorbereitung lief bei vielen Mannschaften etwas anders als sonst. Zunächst nur in Kleingruppen möglich, war das Training dann jedoch umso wichtiger, musste man doch einige Monate Rückstand wieder aufholen. Das Hygienekonzept, das jeder Verein einzuhalten hatte, stand in diesem Fall jedoch schon fest. Coronafälle und damit verbundene Absagen gab es in den Anfangswochen zunächst überhaupt nicht. Wo man jedoch rein sportlich stand, wusste zu diesem Zeitpunkt niemand. Anfang September wurde die Meisterschaft dann jedoch angepfiffen.

Nach 9 Runden lässt sich diesbezüglich schon ein kleines Resümee ziehen. Wie sich die Top 5 der 2. Klasse A Wien in einer kurzen aber intensiven Herbstsaison geschlagen haben, wollen wir in Teil 1 unseres Rückblicks näher beleuchten!

Resümee der Top 5 der 2. Klasse A!

 

1. Sans Papiers

Die Mannschaft von Stanly Alphonsus spielte einer sehr starke Herbstsaison und holte aus 9 Spielen 24 Punkte, lediglich gegen Eintracht Wien musste man sich knapp aber doch mit 0:1 zuhause geschlagen geben. Gemeinsam mit dem ersten Verfolger und Lokomotiv Vienna gilt man auch als heißester Anwärter auf den Meistertitel.

 

2. FC Eintracht Wien

Absoluter Topfavorit auf diesen, ist jedoch der FC Eintracht Wien, der ebenfalls bei 24 Punkten hält, jedoch noch ein Spiel in der Hinterhand hat. Das Torverhältnis ist mit + 33 ähnlich stark wie jenes von Sans Papiers (+36). Es wird also ein spannendes Duell zwischen diesen beiden Mannschaften.

 

3. Lokomotiv Vienna

Ein Duell das auch durchaus noch zu einem Dreikampf werden kann, denn auch Lokomotiv liegt nicht weit zurück, musste sich auch erst zweimal geschlagen geben in der heurigen Saison und hält aktuell bei 21 Punkten und ist somit nicht weit weg von der Spitze.

 

4. FC Kurd Wien

Das kann man vom Tabellenvierten, dem FC Kurd, jedoch nicht mehr behaupten. Nach Verlustpunkten liegt man bereits 9 Zähler hinter dem Tabellenführer, hat jedoch auch noch ein Spiel in der Hinterhand. 

 

5. FC 1453 Fetih/Tarhana

Wir sind im Mittelfeld der Tabelle angekommen, das knapp aber doch vom FC 1453 Fetih angeführt wird. Aus 8 Spielen konnte man 3 Siege und 1 Remis holen, kassierte jedoch auch 4 Niederlagen. 

 

Die Mannschaften der Plätze 6 bis 10 analysieren wird dann nächsten Sonntag!