betboo - tipobet365 - yerli film izle

3:2 bei Wien United - Schönbrunn gewinnt spektakuläres Auswärtsmatch!

In der 4. Runde der Oberliga A in Wien traf am Sonntagnachmittag im 17. Wiener Gemeindebezirk SU Wien United 05 auf die Sportunion Schönbrunn. Die Mannschaften von United-Trainer Markus Fischer und Sportunion-Coach Peter Kostolansky lieferten dabei vor knapp 50 Zusehern eine spektakuläre Begegnung ab, die vor allem in Halbzeit eins mit einigen Toren "garniert" wurde. Dass es am Ende einen knappen Auswärtssieg der Sportunion zu bejubeln gab, lag auch an der Tatsache, dass man im zweiten Durchgang noch ein Ass im Ärmel hatte.

Spektakel mit 4 Toren nimmt seinen Lauf!

Beide Mannschaften schenkten sich von Beginn an nichts. Zielstrebig und mit viel Engagement spielten beide nach vorne. Und was besonders wichtig war, man erzielte dabei auch Tore. So das erste Mal nach 20 Minuten als die Hausherren erstmals zuschlugen. Andreas Schmid sorgte dafür dass die Gäste mal ein wenig zu knabbern hatten. Doch die postwendende Antwort kam und zwar in Person von Uros Ilic. Der Sportunion-Akteur stellte mit einer gelungenen Aktion auf 1:1 und sorgte dafür, dass die Spannung absolut im Spiel gehalten wurde (23.). In weiterer Folge ging es auf beiden Seiten munter weiter. Sowohl SU Wien United als auch die Meidlinger hatten ihre Möglichkeiten. Kurz vor der Pause dann nochmals Action. Zunächst sorgte Sportunion-Goalgetter Samir Beric dafür, dass die Gäste das Match drehen konnten (41.). Doch die Führung hielt nicht bis zum Pausenpfiff. Denn quasi mit diesem sorgte Verteidiger Andreas Schmid für den neuerlichen Ausgleich von Wien United (45.).

Todesstoß der Gäste kurz vor Schluss!

 Im zweiten Durchgang änderte sich zunächst wenig an der Grundausrichtung. Beide Teams spielten beherzt, wobei in den Aktionen nun die letzte Kosequenz fehlte. Man versuchte nach wie vor, spielerisch zu Lösungen zu kommen, gelingen sollte das jedoch nicht. So verstrich die Zeit und vieles deutete bereits auf ein leistungsgerechtes Unentschieden hin. Bis ungefähr 7 Minuten vor Schluss. Denn da trat Dominik Polster zu einem Freistoß für die Sportunion an. Diesen schlenzte er gefühlvoll ins Tor der Hausherren zur neuerlichen und diesmal sehr späten Führung für die Kostolansky-Elf (83.). Nun blieb der Mannschaft von Markus Fischer kaum noch Zeit auf den neuerlichen Rückstand zu reagieren. Man versuchte nochmals alles, warf alle Mann nach vorne, doch es blieb beim knappen 3:2 für die Gäste.

Beide Mannschaften zeigten eine großartige Leistung. Sowohl die Hausherren als auch die Gastmannschaft aus dem 12. Wiener Gemeindebezirk spielten starken Fußball und boten den Zuschauern ein gutes Spiel. Dass am Ende die etwas höhere Qualität der Sportunion ausschlaggebend war, ist natürlich etwas unglücklich für die Heimmannschaft. Trotzdem kann aus Wien United mit dem Gezeigten absolut zufrieden sein.

 

Die Besten: Andreas Schmid (VT) - SU Wien United 05

Uros Ilic (MIT), Samir Beric (ST), Dominik Polster (MIT) - Sportunion Schönbrunn

 

Marco Wiedermann

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten