betboo - tipobet365 - yerli film izle

Mannschaftsinterner Zwist bringt Wienerfeld in Abstiegsgefahr!

"Es gab mit unserem ehemaligen Trainer des öfteren Probleme!" Mit diesem Paukenschlag lässt der Sektionsleiter und Verantwortliche für den sportlichen Bereich beim S.V. Wienerfeld, Walter Steffler, aufhorchen. Doch das sei nicht das einzige Problem gewesen. Das Ergebnis: Platz 13 und nur 4 Punkte aus 8 Spielen im Herbst. Es werde laut Steffler noch ein weiter Weg, der Anfang könnte mit der Analyse des Herbstes und der Trennung von einigen Spielern aber gemacht sein. "Ein Abstieg in die 1. Klasse wäre zwar kein Beinbruch, der Fortbetrieb wäre garantiert." Doch unsichere Zeiten würden so oder so bevorstehen.

Mannschaftsstreit!

Nicht nur, dass man mit dem ehemaligen Trainer des SV Wienerfeld nicht optimal zusammenarbeiten konnte, gab es auch noch Gruppenbildungen innerhalb der Mannschaft. "Das nahm richtig schlimme Ausmaße. Die Mannschaft spielte quasi gegen sich selber, indem man mehrere Spieler ausgrenzte und sich dann weigerte mit diesen Jungs zu zusammenzuspielen." Kulturelle Hintergründe seien laut Steffler hierbei mit ein Grund gewesen. "Es war bald niemand mehr in der Lage die knapp 25 Spieler ordentlich zu trainieren, geschweige denn, dass man die Mannschaft wieder zusammenführen hätte können. Ich habe es dann selber versucht, vergebens." Mit Peter Reinsperger, ehemaliger Coach des 1. Klasse A-Clubs MAC, konnte man nun einen erfahrenen Trainer verpflichten, der die zerstrittene Truppe wieder auf Vordermann bringen soll.

Spieler aussortiert!

Für eine Versöhnung innerhalb der Mannschaft spricht auch, dass man sich von einem Teil der Spieler trennte, die immer wieder für Unruhe sorgen. "Ich bin optimistisch, dass wieder Ruhe in den Verein einkehren kann." Wichtig sei es jetzt, an einem Strang zu ziehen und sich wieder auf den Fußball zu konzentrieren.

Abstieg kein Beinbruch!

Auf die Frage, ob ein Abstieg das Aus für den Verein bedeuten würde, stellt Steffler klar: "Wir werden auch in der 1. Klasse weitermachen, das ist keine Frage. Da wir aber nicht wissen, wie es mit dem KSV Ankerbrot weitergeht, bei dem wir als Untermieter vermerkt sind, wird sich zeigen was die Zukunft bringt." Trotzdem heiße es nun sich neu aufzustellen und an der Zukunft zu arbeiten.

Jugend als Teil des zukünftigen Erfolges!

"Unsere Jugend ist auf einem sehr guten Weg. Die U18 war in den letzten Jahren in ihrer Altersgruppen jeweils Meister, hätten im Herbst schon einige Spieler in die KM hochziehen können, wollten die U18 aber dadurch auch nicht schwächen und die Spieler durch die vielen Spiele überfordern. Im Frühjahr werden wir diese Strategie jedoch ändern."

Da gelte es dann auch topfit zu starten. "Jeder Spieler trägt für seine Fitness Eigenverantwortung. Dazu sollen noch Spieler des MAC kommen, die ihrem ehemaligen Coach Peter Reinsperger folgen, Namen gibt es diesbezüglich jedoch noch nicht." 

Der SV Wienerfeld will nach einem wirklich schwierigen Herbst zurück in die Erfolgsspur finden und wenn möglich auch noch den Klassenerhalt schaffen.

 

Marco Wiedermann

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Folge uns auf Facebook

Top Nachwuchs-Reporter
Top Live-Ticker Reporter