Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Zwei späte Tore aber kein Sieger - Bleiburg und Wölfnitz trennen sich Remis

SVG Bleiburg
ASKÖ Wölfnitz

In der Kärntner Liga war am Samstag auch die SVG Bleiburg im Einsatz und bekam es auf eigenem Platz mit dem ASKÖ Wölfnitz zu tun. Nach einem Duell beider Mannschaften sucht man in den letzten Jahren vergeblich und so stellt sich die Frage: Wer wird nach 90 Minuten das bessere Ende für sich haben? Als Schiedsrichter dieses Spiels fungierte Manfred Krassnitzer, er wurde an den Seiten von Andreas Schorli und Wilfries Krappinger assistiert.


Torlose Halbzeit 1

In den ersten 45 Minuten gibt es für beide Seiten nichts zu bejubeln, keinem der beiden Teams gelingt ein Treffer. Wölfnitz kommt in Durchgang eins aber zu einigen wirklich guten Torchancen, nützt diese aber nicht. Der Schiedsrichter zeigt in der 44. Minute die rote Karte: Daniel Wernig darf nzw. muss bereits früher unter die Dusche. Er stößt nach einem vermeinitlich nicht gegebenen Foul an ihm einen Gegenspieler um und wird dadurch absolut zurecht ausgeschlossen. In der 45. Minute pfeift der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab und schickt die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen.

Nummer 23 Daniel Wernig sieht Rot. Unnötig einfach so der Nummer 7 von Bleiburg, Christopher Knauder, in den Magen zu schlagen.

Julsen Sadnek, Ticker-Reporter

Späte Tore - Punkteteilung

Der neu ins Spiel gekommene Adnan Bajric liefert seinem Trainer gute Argumente, warum er das nächste Mal von Beginn an auf dem Spielfeld stehen sollte - er nützt seine Chance und trifft in Minute 85 mit einem Freistoß aus ca. 25 Metern zum 1:0. Jeder denkt jetzt bereits an einen Heimsieg der Bleiburger, doch Wölfnitz steckt nicht auf und kommt doch noch zum Ausgleich. Alexander Kienleitner trifft in Minute 94 nach einem Gestocher ins Kreuzeck und stellt auf 1:1. Nach 90 Minuten trennen sich beide Mannschaften mit einem Unentschieden, keinem der beiden Teams gelang in den Schlusssekunden noch ein Lucky Punch. 

 

Mario Romac, Trainer Bleiburg: "Es war wie erwartet ein schweres Spiel bei extremer Hitze. Wölfnitz war ein guter Gegner und sie sind gut gestanden. In der ersten Halbzeit hatte Wölfnitz ein paar gute Möglichkeiten und es gab zurecht einen Ausschluss. Leider war der Ausschluss kein großer Vorteil für uns, denn Wölfnitz war weiterhin defensiv gut. Wir waren immer wieder gefährlich und haben alles riskiert, um mit dem letzten Angriff dann den Ausgleich zu erzielen. Am Ende war es vielleicht ein glückliches, aber gerechtes Unentschieden."

Michael Geyer, Trainer Wölfnitz: "Es war das erste Auswärtsspiel in der Kärntner Liga gegen eine gute, routinierte Truppe. Wir wussten, dass wir sehr gut stehen müssen, um etwas zu erreichen und wir haben nicht viel zulassen. Wir hatten in der ersten Halbzeit zwei Topchancen. Leider wurde kurz vor der Pause Daniel Wernig ausgeschlossen. In der zweiten Halbzeit haben wir mit nur zehn Spielern defensiver agiert, jedoch haben wir trotzdem die eine, oder andere Möglichkeit vorgefunden. Umso länger die Partie dauerte, desto schwieriger wurde es. In der Schlussminute haben wir dann den Ausgleich bekommen. Wir hätten uns den Sieg verdient gehabt, aber mit einem Mann weniger muss man auch mit dem Unentschieden zufrieden sein."

Die Besten: Nikola Tolimir (Mittelfeld), Alexander Kienleitner (Verteidigung) bzw. Michael Schneider (Mittelfeld), Florian Lampichler (Tor), David Tamegger (Mittelfeld)

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Transfers Kärnten
Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Michael Reichhold von der SG Reisseck/Penk hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 32 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung