Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Der FC Mölltal rettet mit einem Last-Minute-Tor noch einen Punkt gegen Radenthein

In der zwölften Runde der Unterliga West kam es am Samstag zum Spiel des FC Mölltal gegen die WSG Radenthein. Am Ende teilten sich die beiden Mannschaften nach einem 2:2 die Punkte, aber vor allem Radenthein fühlte sich doch um zwei Punkte und den Sieg betrogen. In Minute 88 wurde ihnen ein bereits vom Schiedsrichter gegebenes Tor aberkannt und dann wurde noch bis zur 96. Minute weitergespielt, in der Mölltal sogar zum glücklichen Ausgleich kam.    Jetzt Trainingslager buchen! 

Elfer verschossen

Es waren erst wenige Minuten in dieser Partie gespielt, als es einen Strafstoß für Radenthein gab. Daniel Urbas trat an, konnte den Ball aber nicht im Gehäuse unterbringen. In der 18. Minute mache es dann aber Manfred Duller besser, der nach einem zu kurz weggeköpfelten Ball der Mölltaler vom Sechszehner zum 0:1 einnetzte. In der 35. Minute kam es dann zu einer strittigen Situation, als der Radentheiner Manuel Flaschberger nach einer Notbremse an der Strafraumgrenze, gefoult wurde Nico Pichler, wegen Torraubes mit der rein roten Karte vom Platz gestellt wurde. Die Gäste waren also mehr als 60 Minuten mit einem Mann weniger am Platz. Bis zur Pause blieb es aber beim nappen 0:1.

Radenthein fehlt das Glück

In der 52. Minute gelang den Mölltalern dann nach einem Florian Angermann-Freistoß von der linken Seite durch Christopher Granig per Kopf das 1:1. Nur vier Minuten später stellte Daniel Urbas, er verlängerte einen Stanglpass zum 1:2 ins Tor, die Führung für Radenthein wieder her. In der 88. Minute dann ein großer Aufreger im Spiel, als Mölltal einen Abstoß spielte, Daniel Urbas diesen aber abfing und zum vermeintlichen 1:3 einnetzte. Schiedsrichter Tschematschar gab das Tor, doch er wurde vom Linienrichter darauf hingewiesen, dass der Ball angeblich beim Abspiel noch nicht richtig gelegen sei, sondern noch rollte. Daraufhin wurde der Treffer aberkannt und der Abstoß wiederholt, was die Radentheiner natürlich zur Weißglut brachte. Dann gab es ganze sechs Minuten Nachspielzeit und in der allerletzten Sekunde kam Mölltal doch noch zum Ausgleich. Stefan Pacher nickte nach einem Eckball zum Endstand von 2:2 ein.

Andreas Wenger, Spielertrainer des FC Mölltal: "In der ersten Halbzeit haben wir noch besser gespielt. Der Ausgleich am Ende war natürlich glücklich, ich denke aber schon verdient."

Alfred Zagler, Trainer der WSG Radenthein: "Was soll ich sagen? Ich brauche da eine Beruhigungsspritze - zuerst machen wir das 3:1, was aberkannt wurde, obwohl keiner weiß warum und dann bekommen wir so spät den Ausgleich. Lange halte ich das nicht mehr aus und ich verstehe auch, dass einige Trainer bei solchen Spielen auszucken und dann bestraft werden."

Die Besten: F. Angermann, Maierbrugger, Pichler bzw. Kovacic, St. Rauter 

    

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Transfers Kärnten

Ligaportal Shop

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Gewinner der Runde

Gregor DORNIZ vom SV Sachsenburg hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Runde 16 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Torschützenliste Kärnten
 
Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter