Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Unglaublicher Thriller mit neun Treffern zwischen Angerberg und Kramsach

An die 500 (!) Fans und Zuschauer werden diesen Fußballnachmittag am Sportplatz des SV Angerberg nicht so schnell vergessen. Die Partie der vierten Runde der Gebietsliga Ost entwickelte sich im Finish zum Thriller mit unglaublichen Wendungen. Am Ende konnte Angerberg über einen 5:4 Erfolg gegen den FC Kramsach jubeln. Mit der Schilderung der Partie vom Obmann des SV Angerberg, Thomas Schnellrieder, ist man nochmal bei dieser Partie „live“ dabei!

 

Hier könnte  Ihr WERBEBANNER stehen!

Zwei Strafstöße in Hälfte eins

Thomas Schnellrieder, Obmann SV Angerberg: „Ein dramatisches Spiel bekamen die 250 Zuseher im Sportzentrum Angerberg zu sehen. Die Hausherren, mit zwei Niederlagen in die Meisterschaft gestartet, übernahmen zu Beginn des Spieles das Kommando. Christoph Gschösser hatte die erste Torchance in dieser Partie, doch er verzog seinen Flachschuss. Die beste Tormöglichkeit in dieser Phase vergab Thomas Haaser, als er vollkommen frei vor dem Gästetorhüter auftauchte, doch an diesem scheiterte. Und so kam es wie es oft im Fußball kommt. Simon Osl bestreitet im eigenen Strafraum einen Zweikampf, beide Spieler fallen und der Schiedsrichter zeigt auf den Elfmeterpunkt. Den Strafstoß verwerteten die Gäste durch Christoph Wurzenrainer in der 15. Minute zur Führung. Angerberg ließ sich dadurch aber nicht beirren und kam seinerseits ebenfalls aus einem Strafstoß zum 1:1 Ausgleich. Christoph Gschösser wurde im Strafraum gefoult und Damian Maier verwandelte. Dies war auch gleichzeitig der Pausenstand.“

Unglaubliche Dramatik im Finish

Thomas Schnellrieder: „Nach der Pause schlugen zuerst die Gäste zweimal zu. In der 49. Minute bekam unsere Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone und die Gäste gingen durch Raphael Kattey abermals in Führung. Und es kam noch Schlimmer. In der 56. Minute zum dritten Mal Elfmeteralarm. Wieder für die Gäste. Goalie Sulzenbacher zog die Notbremse, bekam dafür Gelb und den dafür verhängten Strafstoß verwandelte Alexander Stock zur 3:1 Führung für Kramsach. Der SVA gab aber nicht auf und kam in der 63. Minute durch Christoph Gschösser zum 2:3 Anschlusstreffer. Angerberg drängte nun auf den Ausgleich. Einige Möglichkeiten wurden vergeben. Die beste hatte Andreas Mayr, der den vierten verhängten Strafstoß in dieser Partie leider nicht verwerten konnte. Aus einem der Konter erzielten dann die Gäste in der 80. Minute durch David Jovicic das 2:4. Nun glaubte jeder im Sportzentrum, dass das Spiel entschieden sei. Doch quasi im Gegenzug, gleich nach dem Anstoß in der 81. Minute, erzielte der eingewechselte Christian Weiskopf abermals den Anschlusstreffer zum 3:4. Angerberg setzte nun alles auf eine Karte und wurde in der 89. Minute mit dem Ausgleich zum 4:4 durch Christian Weiskopf belohnt. Das war aber noch immer nicht der Schlusspunkt. Diesen setzte Andreas Mayr. In der Nachspielzeit, es lief bereits die 94. Minute, zog er ansatzlos ab und versenkte den Ball unter den Augen des verdutzten Gästetorhüters im Tor. Grenzenloser Jubel im Sportzentrum, der Gegner konnte es kaum glauben. Gleich im Anschluss der Schlusspfiff. Angerberg besiegte Kramsach mit 5:4. Man konnte den Stein förmlich hören, der Trainer Mario Höck von der Seele fiel.

Fazit und Ausblick

Thomas Schnellrieder: „Endlich der erste Sieg und die ersten drei Punkte für unser Team in der neuen Saison. In der kommenden Woche warten zwei schwere Spiele auf unser Team. Am Dienstag kommt es zum Nachtragsspiel gegen den SC Münster. Spielbeginn ist um 17.30 Uhr. Und am Freitag gastiert unsere Mannschaft im Zillertal beim überraschenden Tabellenführer SPG Finkenberg/Tux.“

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

planetwin365

Spieler der Runde

Der Spieler mit den TIROLWEIT meisten Stimmen erhält von vereinsdiskont.at einen Gutschein in Höhe von 50 Euro!

Vereinsdiskont

Gewinner Gutschein Spieltage 14.9. bis 17.9.2017

Michael Raggl (SPG Roppen/Karres)

Die weitere Platzierung:
2. Platz   David Fagschlunger (FC Grinzens)
3. Platz  Dominic Mühlgraber (Flaurling/Polling)
4. Platz  Yücel Hakan (SV Walchsee)
5. Platz  Nouri Ruhullah (Sans Papiers)
ligaportal.at Tirol gratuliert herzlich!

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

VIP-Banner Hello Again

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Live-Ticker Reporter