Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Überzeugender Auftritt von Angerberg gegen den Aufsteiger aus Kössen

Extrem wichtige Partie am Tabellenende der Gebietsliga Ost in der siebenten Runde der Meisterschaft. Sowohl der SV Angerberg als auch der FC Kössen benötigten dringend Punkte um aus der unmittelbaren Abstiegszone weg zu kommen. Es wird ein starker Auftritt von Angerberg und mit einem 3:1 Erfolg stößt Angerberg in das Tabellenmittelfeld vor.

 

Hier könnte  Ihr WERBEBANNER stehen!

Angerberg führt zur Pause mit 2:0

Thomas Schnellrieder, Obmann SV Angerberg: „In der siebenten Runde der Gebietsliga Ost traf unsere Kampfmannschaft auswärts auf den Aufsteiger FC Kössen. Wer glaubt, dass sich die neuen Ligakonkurrenten erst mal abwartend beschnupperten, der irrt. Es entwickelte sich von Beginn an eine flotte Partie, in den ersten Minuten mit leichtem spielerischem Vorteil der Gäste. Bereits in der zweiten Minute tauchten die Gäste gefährlich vor Keeper Sulzenbacher auf, nach einem Stangelpass gegen die Laufrichtung unseres Torhüters konnte dieser den etwas unpräzisen Schuss des Kössener Stürmers noch entschärfen. Diese Situation schien als Weckruf für unsere Mannschaft. Es folgten einige sehenswerte Torchancen für den SVA. Damian Maier mit einem Weitschuss, Andreas Mayr mit einem Kopfball und Christoph Gschösser nach einer gefährlichen Aktion über das Mittelfeld konnten noch nichts Zählbares aus ihren Möglichkeiten machen. Nach starken ersten fünfzehn Minuten begann die Partie etwas abzuflachen. In der 27. Minute dann nochmal eine sehenswerte Aktion über das Mittelfeld. Der an diesem Tag stark spielende Michael Lechner tankt sich auf der linken Seite durch, nach weiteren zwei Stationen über Andreas Mayr und Christoph Gschösser landet der Ball bei bei Christian Weiskopf, der am Gästetorhüter scheitert. Auch den Nachschuss von Christoph Gschösser kann der Keeper abwehren. Nach 30 Minuten dann erstmals Toralarm in Kössen. Andreas Mayr verwandelt nach einem Foul an der Strafraumgrenze mit einem sehenswerten direkten Freistoß zum zu dem Zeitpunkt verdienten 1:0 für Angerberg. Im Anschluss an das Führungstor kam der SVA immer besser zum Zug und konnte sich zum Ende der 1. Halbzeit hin noch einige schöne Torchance herausspielen, die leider nicht genutzt wurden. Fünf Minuten vor Ende der ersten Hälfte, in der 40. Minute hob dann aber Kapitän Dominik Billa in Anschluss an einen Eckball den Ball mit viel Gefühl in Richtung des langen Ecks vors Tor wo Hans-Peter Taxacher zur Stelle war und mit einem Flugkopfball aus kurzer Distanz auf 2:0 erhöhte. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit dann noch eine gefährliche Aktion der Gastgeber, nach einem Stangelpass auf den mitgelaufenen Kössener Stürmer lupfte dieser den Ball über die Querlatte. Mit einem Stand von 2:0 ging es in die Pause.“

Vorentscheidung in Minute 58

Thomas Schnellrieder: „In den ersten Minuten der zweiten Halbzeit zeigten die Spieler des SVA, dass sie die Partie endgültig für sich entscheiden wollten und kamen so wiederum zu guten Möglichkeiten noch ein Tor zu erzielen, diese wurden jedoch vergeben. In Minute 58 war es dann aber wieder soweit. Nach einer Torchance von Christian Weiskopf schnappte sich Christoph Gschösser den Ball und mit einem Schuss aus 25 Metern Entfernung konnte er den Gästekeeper überwinden. Nach dem 3:0 flachte das Spiel abermals wieder ein wenig ab, in der 70 Minute dann nochmal Glück für die Gastgeber, einen Schuss von Damian Maier konnte der Torhüter noch an die Querlatte ablenken. 71. Minuten gespielt, und wie in letzter Zeit leider relativ häufig, hieß es Elfmeteralarm im Angerberger Strafraum. Da ließen sich die Gastgeber natürlich nicht lange bitten und mit einem satten Flachschuss ins rechte Eck stellten sie auf 3:1. In der letzten Viertelstunde des Spiels wurde es dann sogar noch ziemlich hitzig. Nach einer Gelbroten Karte für einen Kössener Spieler drohte die Partie zu kippen. Aggressive Stimmung kam bei den Spielern und Fans der Gastgeber auf. Christian Weiskopf und Christoph Gschösser konnten von Minute 80 an ein paar gute Torchancen herausspielen, diese aber nicht mehr nützen und so endete die Partie verdient mit 3:1 für den SVA. Ein Lob der gesamten Mannschaft, die von Anfang an zeigte, dass sie dieses Spiel gewinnen will und die an diesem Abend spielerisch überzeugen konnte.“

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

planetwin365

Spieler der Runde

Der Spieler mit den TIROLWEIT meisten Stimmen erhält von vereinsdiskont.at einen Gutschein in Höhe von 50 Euro!

Vereinsdiskont

Gewinner Gutschein Spieltage 3.11. bis 5.11.2017

Jesse Lang (SV Ried i.O.)

Die weitere Platzierung:
2. Platz  Alen Kovacevic (SV Telfs)
3. Platz Stefan Astner (SPG Hopfgarten/Itter)
4. Platz Muhammed Domurcuk (Radfeld)
5. Platz Matthias Eller (SV Schmirn)
ligaportal.at Tirol gratuliert herzlich!

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

VIP-Banner Hello Again

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung