Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Landesliga Ost

Roland Mayer zieht für SVG Stumm/Stummerberg Bilanz!

Nach der Saison ist vor der Saison – aber für einen Rückblick muss Zeit sein. Unerwartet stark präsentierte sich SVG Stumm in der letzten Saison – mittlerweile ist aber schon die kommende Meisterschaft ausgelost. Neu in der Landesliga Ost sind Absteiger Mayrhofen und die beiden Aufsteiger Kolsass/Weer und Angerberg. Fritzens wechselt in die Landesliga West, Jenbach ist in die Gebietsliga Ost abgestiegen, Söll in die Tirol Liga aufgestiegen. Die erste Runde wird am zweiten Augustwochenende angepfiffen – Stumm empfängt Schwoich. Der Schlager der ersten Runde ist wohl das Duell zwischen Hippach und Ebbs.

 

Stumm zuhause bärenstark

Roland Mayer, Trainer SVG Stumm: „Vorletzte Saison haben wir lange gegen den Abstieg gespielt. Nahezu gleichbleibender Kader - so waren die Voraussetzungen, mit denen mein Team in die Landesligasaison 17/18 gestartet war. Aber es sollte ein guter Herbst werden. Meine Jungs steigerten sich von Runde zu Runde und wir konnten einige Partien (manche auch mit dem nötigen Glück) gewinnen, und waren - vor allem zu Hause - bärenstark. Somit winkte uns der überraschend gute Platz vier zum Abschluss der Herbstsaison. Mit dabei waren da Highlights, wie der 3:0 Heimsieg gegen Fügen oder das nahezu perfekte Spiel in Fritzens beim 5:1 Auswärtssieg.

Nach der Winterpause wurde es aber noch einmal besser. Zum Start ließen wir beim 2:0 Heimsieg dem SK Ebbs keine Chance. Was wir dann aber von Runde 16 bis 21 ablieferten, war schon fast sensationell. Es begann mit dem 5:0 Auswärtssieg in Walchsee, ging weiter mit dem nur vom Ergebnis nicht zufriedenstellenden 1:1 gegen Kufstein II - Einbahnstraßenfußball. Danach der bärenstarke Auftritt in Fügen 3:1 Auswärtssieg im Derby, gefolgt vom nächsten Derbysieg. 4:0 zu Hause gegen den SK Hippach. In Runde 20 dann der souveräne Auswärtserfolg in St. Ulrich, in dem der Gegner mit dem 4:1 noch gut bedient war. Und dann eben noch zu Hause gegen den FC Bruckhäusl ein 3:0 Sieg, ohne dass der Gegner einmal aufs Tor geschossen hat!

Ab diesem Zeitpunkt, mussten wir allerdings der hohen Intensität unserer Spiele doch etwas Tribut zollen, und es begannen auch die Verletzungen und Sperren, von denen man in dieser Saison lange verschont blieb. Und so konnten wir in den letzten fünf Spielen leider nur mehr vier Punkte holen, beendeten die Saison jedoch auf dem sensationellen 3. Platz.

Daher möchte ich mich nochmals bei meinen Jungs für ein tolles erstes Landesligajahr bedanken. Die letzten Runden haben aber gezeigt, was passiert, wenn Kleinigkeiten nicht stimmen. Dann geht es sofort in die andere Richtung! Deshalb muss jeder nach der Sommerpause wieder Vollgas geben und wir müssen uns alles wieder erst erarbeiten und die Punkte verdienen!“

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

VIP-Banner Hello Again

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung