Vereinsbetreuer werden

Vier neue Gesichter beim SV Ollersdorf

Nach zehn Runden lag der SV Ollersdorf in der 1. Klasse Süd im Tabellenmittelfeld, rutschte jedoch in den letzten Runden bis hin zur Abstiegszone ab. Der Verein ist damit nicht zufrieden und hat sich in der Transferzeit durch gute Spieler verstärkt, um in der Rückrunde möglichst rasch von den unteren Rängen zu entkommen.

 

Verstärkungen im Defensivbereich

"Wir hatten im Herbst eine relativ junge Mannschaft und das haben wir auch beibehalten", charakterisiert Trainer Günter Rosenkranz seine Elf. Die Neuzugänge sind überwiegend für den Defensivbereich verpflichtet worden. Auf der Tormann-Position trennte man sich von Darko Prsa und holte Safet Jahic, der zuletzt beim SV-Oberwart die Nummer eins war. Außerdem konnte man den Innenverteidiger Balint Kovacs, Michael Nemeth und Manuel Erkinger an Board holen. Abgegeben hat man neben Keeper Prsa noch Lukas Faulend und Karlo Baksa. Trainer Rosenkranz ist zuversichtlich dass die Baustelle in der Defensive damit kompensiert werden kann.

Klassenerhalt als großes Ziel

Ein Testspiel absolvierte der Verein bislang. In Fürstenfeld testete man gegen Deutsch Kaltenbrunn und gewann mit 2:1. In der Rückrunde strebt Ollersdorf ein klares Ziel an. Der Klassenerhalt ist das einzige, das zählt. Man möchte sich so schnell wie möglich von den unteren Plätzen hocharbeiten und im Mittelfeld festigen. Trainer Rosenkranz ist zuversichtlich, dass durch die Verpflichtungen die Defensive stabiler wird und somit auch mehr Punkte geholt werden können.