Bad Tatzmannsdorf feiert 5. Auswärtssieg in Folge

UFC Strem
Bad Tatzmannsdorf

In der 1. Klasse Süd empfing der Tabellenvierzehnte UFC Strem in der 9. Runde den Tabellensiebten Bad Tatzmannsdorf. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Bad Tatzmannsdorf mit 3:1 das bessere Ende für sich. Die Gäste sollten am Ende dieses Spiel für sich entscheiden können und dies dank zwei starker Halbzeiten. 


Keine Tore in Halbzeit 1

In der ersten halben Stunde warteten die Zuschauer vergeblich auf einen Treffer und mussten sich vorerst noch in Geduld üben. In weiterer Folge war der Schiedsrichter gefordert, da das Spiel ruppiger wurde. Er verteilte 3 gelbe Karten, dass Spiel an sich kontrollierten die Gäste, man hätte bereits im ersten Durchgang mit einer Führung in die Halbzeit gehen müssen! Danach beendete der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnte den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.

Gäste machen alles klar

In den zweiten 45 Minuten machten die Gäste dann aber ernst. Nach 47 Minuten kassierte Stefan Adorjan den gelben Karton. Luka Grgic bewies in Minute 52 Goalgetter-Qualitäten und stellte auf 0:1. Dann konnte der Ball in der 65. Minute wieder nicht aus der Gefahrenzone befördert werden und erneut Luka Grgic verwertete zum 0:2. In dieser Tonart ging es auch weiter, die Gastgeber wirkten etwas ratlos. Tobias Schendl bewahrte in der 73. Minute die Übersicht und verwandelte präzise zum 0:3. Mit seinem dritten Tor erhöhte noch Luka Grgic sein Torkonto erneut und schnürte damit einen lupenreinen Hattrick. Danach pfiff der Unparteiische das Spiel ab und Bad Tatzmannsdorf durfte sich über drei Punkte im Auswärtsspiel freuen.

"Wir hätten bereits in der ersten Halbzeit mit 4,5 Toren führen müssen", so Bad Tatzmannsdorfs Trainer Adorjan.

Die Besten: Luka Grgic, Georg Tullmann (beide Bad Tatzmannsdorf) 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten