Oberdorf entführt drei wichtige Punkte aus Goberling

ASK Goberling
Oberdorf

Am Sonntag traf in der 1. Runde der 1. Klasse Süd ASK Skoda Simon Goberling vor heimischer Kulisse auf Oberdorf. Beide Teams agierten vor dem Duell wohl in etwa auf Augenhöhe, nach 90 Minuten wurde in einem knappen Spiel klar, dass die Oberdorfer am Ende die Nase vorne haben sollten. Dies gelang dank einer starken ersten Halbzeit und einem Turnaround.


Darko Hitrec trifft nach 24 Minuten

Denn die Hausherren gaben von Beginn weg Gas und dies zeigte sich nach einer guten halben Stunde auch auf der Anzeigetafel. Nach 24 Minuten blieb der Tormann nur zweiter Sieger und Darko Hitrec traf zum 1:0. Doch dann kam der Auftritt von Ingomar Szabo, zunächst ließ er der gegnerischen Abwehr beim 1:1 keine Chance, in Minute 43 setzte sich erneut der schnelle Ingomar Szabo im direkten Duell durch, behielt die Nerven und stellte auf 1:2, Partie gedreht in weniger als 10 MInuten. Nach 44 Minuten zog der Unparteiische den gelben Karton aus der Brusttasche und verwarnte Peter Grandits. Danach beendete der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnte den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.

Keine Tore in der zweiten Spielhälfte

Im zweiten Durchgang hatten die Oberdorfer die Möglichkeit, den Sack zu zumachen, doch man verpasste dies und so blieb es bis zum Schlusspfiff spannend. Viele Möglichkeiten blieben ungenutzt, dennoch blieb es beim Sieg. In der Folge musste der Schiedsrichter innerhalb kurzer Zeit mehrmals in die Brusttasche greifen. Danach beendete der Schiedsrichter das Spiel und Oberdorf durfte am Ende mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten.

"Wir hätten den Sack etwas früher zumachen müssen, haben am Ende doch einige Chancen liegen gelassen. So war es spannender am Ende, als es hätte sein müssen", so Oberdorfs Trainer Sauhammel. 

Der Beste: Ingomar Szabo (Oberdorf) 

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten