SV Kukmirn dreht Spiel gegen Sankt Michael trotz schwachem Start

Sankt Michael
SV Kukmirn

Am Samstag durften sich die Besucher in der 1. Klasse Süd auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams Sankt Michael und SV Kukmirn freuen. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte der SV Kukmirn mit 2:0 das bessere Ende für sich. Und auch diesmal waren die Kukmirner das bessere Team und nahmen am Ende die drei Punkte mit.


Sankt Michael mit dem besseren Start

Kukmirn verschlief den Start des Spiels völlig, Sankt Michael ging relativ früh nach einem Konter in Führung! Doch schnell kamen die Kukmirner wieder ins Spiel retour, nach einer Maßflanke von Pani musste Kevin Zambo nur mehr Danke per Kopf sagen, der verdiente Ausgleich für die Gäste, die immer besser in Tritt kamen. Und wenig später auch die Führung bejublen konnten, diesmal war der Assistgeber zum 1:1 der Torschütze, Marcel Pani musste nach einem super Assist nur mehr Danke sagen und traf zur Führung noch vor der Pause! 

Kukmirn ohne Probleme nach dem dritten Treffer

Auch in der zweiten Halbzeit dominierten die Gäste dann weiter, obwohl Sankt Michael zu zwei guten Möglichkeiten kam, doch Kukmirns Goalie Alan Buzeti war zur Stelle.

 

Eigentlich müsste es 2:2 stehn, aber Alan Buzeti (Tormann Kukmirn) absolut überragend

Eric Laporte, Ticker-Reporter

Danach entschieden aber die Gäste das Spiel und es war diesmal Robin Bleyer, der mit zwei starken Aktionen dann für die Entscheidung sorgte. Zuerst war er nach einem Abpraller zur Stelle, den er in die Maschen drosch. Danach zog er ab und traf zur endgültigen Entscheidung. Mit dem 1:4 gab es am Ende also einen klaren Sieger.

"Wir haben zwar den beginn verschlafen, am Ende war es aber eine klare Sache. Ich bin froh, dass wir die Ladehemmung in der Offensive abgelegt haben", so Kukmirns Christoph Zach.

Die Besten: Alen Buzeti, Robin Bleyer (beide Kukmirn)