Spielberichte

Eisenstadt präsentiert die Marschroute für die Zukunft

Auf einer Pressekonferenz, die gestern im Hotel Burgenland in Eisenstadt einberufen wurde, präsentierten die starken Männer und Frauen des SC Eisenstadt gestern das Konzept für die Zukunft. Viele Medienvertreter hatten sich eingefunden und lauschten den Worten von Obmann Christopher Görz oder Trainer Mario Pürrer ganz genau, der SCE will sich bereits jetzt für die Aufgaben und die Ziele der Zukunft rüsten und wappnen!

 

Die Verantwortlichen des SC Eisenstadt präsentierten zunächst prominente Neuzugänge, was das weitere Funktionärsfeld betrifft. So konnte man unter anderem Michael Billes, der in der Wirtschaft tätig ist, und Renêe Wisak, ihrerseits Geschäftführerin in einem Logistikbetrieb und auch mit SCE Vergangenheit, für das Team gewinnen. Gemeinsam mit Trainer Mario Pürrer, der ab sofort auch als sportlicher Leiter für die Eisenstädter tätig sein wird und Obmann Christopher Görz, will man bereits die Weichen für die Zukunft des Vereins stellen. Nachdem man im Sommer nach jahrelanger Arbeit den Sprung gewagt hatte, konnte man sich zumindest in der 2.Klasse etablieren, dies soll sich durch eine gute Konzeptionalisierung weiter verbessern.

Ressourcen sind vorhanden

Der wichtigste Aspekt für die Verantwortlichen ist, dass der Verein auf finanziell gesunden Beinen steht, finanzielle und auch personaltechnische Ressourcen sind vorhanden und diese möchte man nutzen, um den Verein weiter nach vorne zu bringen. Dabei macht man sich aber keinen Druck, mit gezielten Transfers wie jetzt im Winter, möchte man sich langsam nach vorne arbeiten, dies dürfte auch aufgrund eines immer besser werdenden Kaders gelingen.

Ohne Legionäre

Eine Ansich positive Sache ist zudem auch, dass man gänzlich auf Legionäre verzichtet. "Wir wollen durchwegs mit Leuten aus der Region speilen, dass ist uns jetzt im Winter gelungen", so Mario Pürrer, der auch seine langfristige Zukunft beim Verein sieht. "Hier wird etwas aufgebaut, mich hat der Trainerjob zudem schon lange Zeit gereizt, Obmann Görz kannte ich noch von früher und so hat eines zum Anderen geführt", so Pürrer weiter.

Man darf gespannt sein, wie sich die Eisenstädter in der Rückrunde präsentieren, nachdem erfolgreichen Start, wird man in Zukunft wohl noch einiges vom Verein aus der Landeshauptstadt hören.

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus