Spielberichte

SV Welgersdorf feiert 4. Auswärtssieg in Folge und steht vor dem Herbstmeistertitel

SV Rohrbrunn
SV Welgersdorf

Am Samstag durften sich die Besucher in der 2. Klasse Süd B auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams SV Rohrbrunn und SV Welgersdorf freuen. Welgersdorf hatte nach einem schwachen Start in die Meisterschaft zuletzt fleißig Punkte gesammelt, dies mussten am Ende auch die Rohrbrunner am eigenen Leib erfahren.


SV Welgersdorf  mit dem besseren Start

SV Welgersdorf kam besser in die Partie und erzielte nach nur wenigen Minuten den Führungstreffer. In Minute 2 setzte sich Laszlo Bacsi im direkten Duell durch, behielt die Nerven und stellte auf 0:1. Von Beginn an machten die Gäste also klar, wer das Sagen hatte, denn nur 5 Minuten später tauchte Zoltan Jozsi vor dem Tor auf und traf zum 0:2. Die Gäste hatten aber noch lange nicht genug, es ging nur auf ein Tor und Zaki Mohammadi sorgte nach einer guten halben Stunde für das 0:3. Auch Jozsi schlug noch einmal zu und traf zum 0:4, Rohrbrunn sorgte kaum für Gefahr, derweil spielen die Welgersdorfer seit Runde 2 mit ihrem Masseur im Tor, dies tut dem Erfolgslauf derzeit aber keinen Abbruch, im Gegenteil.

Gäste ohne Probleme

Rohrbrunn gab in der zweiten Halbzeit zumindest ein Lebenszeichen von sich. Petar Saric nutzte in Minute 50 eine Unachtsamkeit der gegnerischen Abwehr und schloss zum 1:4 ab. Nach dem Gegentreffer schlug der SV Welgersdorf in Minute 51 aber wieder postwendend zurück und stellte auf 1:5. Bis zum Ende ließ man es dann eher ruhig angehen. Danach pfiff der Unparteiische das Spiel ab und der SV Welgersdorf durfte sich über drei Punkte im Auswärtsspiel freuen.

"Unsere Platzierung ist bemerkenswert, wenn man bedenkt wie schlecht unser Start war und dass wir seit Runde 2 mit unserem Masseur im Tor spielen", war Welgersdorfs Dietmar Kaiser zufrieden.

 

Sichere dir bis zu 100€ als Freiwette und wette auf deine Lieblingssportarten.


Transfers Burgenland
 
Tips
Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter