2. Klasse Süd B: Vorschau Runde 13

2-klasse-sued-b

Die neue Meisterschaft steht vor der Tür und die Mannschaften der 2. Klasse Süd B müssen sich am kommenden Wochenende das erste Mal beweisen. Der Schlager der Runde findet am Samstag in Minihof statt, wo sich die Heimischen mit den Mannen aus Kirchfidisch messen müssen und somit gleich zwei Titelaspiranten aufeinandertreffen. Weiters empfängt Absteiger Mischendorf die Gäste aus Neuhaus am Klausenbach und der SV Wallendorf, der heuer ebenfalls den Aufstieg anstrebt, den USV Burgauberg.

 

Samstag, 18 Uhr, FC Minihof-Liebau – SV Kirchfidisch

minihof-liebau fckirchfidisch svIm letzten Jahr spielten beide Mannschaften im Aufstiegskampf eine Rolle und wollen auch heuer wieder vorne mitmischen. Vor allem Minihof, denn die Valda-Elf wurde vergangene Meisterschaft erst in der vorletzten Partie vom SV Stegersbach 1b von der Spitze geholt und somit um den Aufstieg gebracht. Kirchfidisch war zur Saisonhälfte noch voll mit dabei, spielte aber einen grottenschlechten Herbst und fiel auf Rang 6 zurück. Dem Spitzenspiel der ersten Runde steht nichts mehr im Weg.

 

Samstag, 18 Uhr, SV Mischendorf – USV Neuhaus am Klausenbach

mischendorf neuhaus svneuhaus usvLediglich 16 Punkte konnten die Hausherren vorige Saison ergattern und mussten somit den schweren Gang in die 2. Klasse Süd B antreten. Jedoch wurde die Mannschaft im Sommer verstärkt, soll die Topor-Elf den sofortige Wiederaufstieg schaffen und die sogenannte “Schutzgruppe“ verlassen. Doch auch die Gäste wollen den Titel heuer ins Visier nehmen und an die starke letzte Saison anschließen.

 

Samstag, 19 Uhr, UFC Sulz – UFC Strem

sulz ufcstrem ufcDie beiden Mannschaften beendeten die abgelaufene Meisterschaft punktegleich im gesicherten Mittelfeld, wobei die Gäste im letzten Spiel Sulz noch abfingen, sich Rang 7 sicherten und somit einen Platz in der oberen Tabellenhälfte. In Sulz hat sich einiges getan, will Neo-Coach Werner Jandrisits heuer unter die Top 5. Aber auch Strem  hat im neuen Saisonjahr einiges vor, hat den Kader ebenfalls aufgestockt und will sogar im Aufstiegskampf ein Wörtchen mitreden.

 

Sonntag, 17 Uhr, SV Wallendorf – USV Burgauberg

wallendorf svburgauberg-neudauberg usvNachdem die Hausherren in den letzten beiden Jahren immer einen Platz im Spitzenfeld der Tabelle erreichten, will man sich heuer steigern und ein gehöriges Wörtchen um den Aufstieg in die 1. Klasse mitreden. Gegen Burgauberg geht man sicherlich als klarer Favorit in die Begegnung und wird sich wohl den ersten Dreier in der neuen Saison sichern. Die Gäste haben sich im Sommer zwar punktuell verstärkt, sind aber eher im unteren Tabellendrittel zu erwarten.

 

Sonntag, 17 Uhr, SC Gerersdorf – UFC Mogersdorf

gerersdorf scmogersdorf ufcDie Mannen aus Mogersdorf sind letzte Saison nach dem Abstieg auch in der 2. Klasse durchgereicht worden und mussten sich im Sommer gleich von einigen Stammkräften verabschieden. Zwar hat man nach adäquatem Ersatz gesucht, ob man fündig geworden ist, wird man allerdings erst nach den ersten Runden wissen. Etwas stärker sind die Heimischen einzuschätzen und somit geht Gerersdorf als kleiner Favorit in diese erste Heimpartie.

 

Sonntag, 17 Uhr, ASVÖ Tobaj/Hasendorf – USV Dobersdorf

tobaj-hasendorf asvdobersdorf usvDie klar favorisierten Gäste konnten eine ohnehin schon intakte Mannschaft im Sommer noch gezielt verstärken und wollen sich nicht wieder mit dem vierten Tabellenrang zufriedengeben müssen. Die Mannen von Trainer Fritz Fuchs werden heuer den Aufstieg ins Visier nehmen und wollen dies gleich in der ersten Runde unter Beweis stellen. Die Hausherren gehen somit als Underdog in diese Partie und können nur überraschen.

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?