Vereinsbetreuer werden

Gerersdorf-Sulz ringt SV Eltendorf mit 4:2 nieder!

UFC Gerersdorf-Sulz
SV Eltendorf

UFC Gerersdorf-Sulz errang am Samstagnachmittag vor 200 Zuschauern einen 4:2-Sieg über Eltendorf. Gerersdorf-Sulz, das vor dem Spiel bereits 15 Punkte auf der Halbenseite verbuchen konnte, hatte schon im Vorfeld Rückenwind. Da war es nur ein Leichtes, das Ding sicher nach Hause zu bringen. Die Kräfteverhältnisse im Hinspiel waren deutlich verteilt gewesen: Der Gastgeber hatte einen klaren 4:2-Sieg gefeiert.


In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer eine relativ ausgeglichene Partie mit wenig Höhepunkten. Gyula Horvath und Martin Hirtenfelder traten jeweils mit einer gelben Karte in Erscheinung. Der Unparteiische setzte mit dem Halbzeitpfiff dem torlosen Treiben auf dem Feld vorläufig ein Ende.

Gyula Horvath sicherte Gerersdorf-Sulz nach einer schönen Aktion die Führung (47.). In der 61. Minute erhöhte Gabor Lanczkor auf 2:0 für UFC Gerersdorf-Sulz. Laszlo Szabolcs Gemes brachte Gerersdorf-Sulz in ruhiges Fahrwasser, indem er das 3:0 erzielte (67.). Martin Gaal ließ sich in der 72. Minute nicht zweimal bitten, verwertete zum 1:3 für SV Eltendorf und ließ die Gäste noch einmal hoffen. Eigentor dann in der 83. Minute: Pechvogel Johannes Keller beförderte den Ball ins eigene Tor und brachte damit den Gästen den 2:3-Anschluss. In der Nachspielzeit besserte Gemes seine Torbilanz nochmals auf, als er in der 91. Minute seinen zweiten Tagestreffer für UFC Gerersdorf-Sulz erzielte. Letzten Endes holte Gerersdorf-Sulz gegen Eltendorf drei Zähler.

UFC Gerersdorf-Sulz nimmt mit 18 Punkten aktuell den dritten Platz ein. Der Angriff von Gerersdorf-Sulz wusste bisher durchaus zu überzeugen und schlug schon 22-mal zu. Sechs Siege und zwei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz von Gerersdorf-Sulz. In den letzten fünf Partien rief UFC Gerersdorf-Sulz konsequent Leistung ab und holte neun Punkte.

Die Defizite in der Verteidigung sind bei SV Eltendorf klar erkennbar, sodass bereits 25 Gegentreffer hingenommen werden mussten. SV Eltendorf bekommt das Defensivmanko offenbar nicht in den Griff und steckt weiter im Keller am vorletzten Tabellenplatz fest. Die letzten Spiele liefen enttäuschend und so gelang SV Eltendorf auch nur ein Sieg in fünf Partien.

2. Klasse Süd C: UFC Gerersdorf-Sulz – SV Eltendorf, 4:2 (0:0)

  • 47
    Gyula Horvath 1:0
  • 61
    Gabor Lanczkor 2:0
  • 67
    Laszlo Szabolcs Gemes 3:0
  • 72
    Martin Gaal 3:1
  • 83
    Eigentor durch Johannes Keller 3:2
  • 91
    Laszlo Szabolcs Gemes 4:2

 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!