Spielberichte

Klingenbach gewinnt das Topspiel

ASKÖ Klingenbach
Dt. Jahrndorf

Am Samstag empfing ASKÖ Klingenbach vor eigenem Publikum den Tabellenvierten Deutsch Jahrndorf. Das Ziel der Heimischen war klar: drei Punkte sollen die Fans zum Jubeln bringen. Klingenbach wollte die Punkte unbedingt im heimischen Stadion lassen, am Ende sollte dies dann auch genauso kommen.


Keine Tore in Halbzeit 1

Beide Mannschaften begannen etwas vorsichtig, mit der Zeit entwickelte sich dann aber ein offenes Spiel auf beiden Seiten, sowohl die Gäste aus Jahrndorf als auch die Klingenbacher versuchten es mit Angriffsbemühungen, Klingenbach hatte zwar etwas mehr vom Spiel und auch mehr Ballbesitz, die Gäste waren mit schnellen Kontern aber immer wieder gefährlich, dennoch war es ein relativ chancenarmes Spiel in der ersten Halbzeit, dass mit 0:0 in die Kabinen ging.

Entscheidung in der 83. Minute

Auch in der zweiten Halbzeit blieb zunächst alles offen, lange Zeit stand die Partie auf der Kippe und es wurde immer mehr klar: Wer hier das erste Tor erzielen sollte, würde die Partie wohl auch gewinnen und kurz vor dem Ende war es dann soweit. Dominik Dihanich kam nach einem Gestocher zum Abschluss und traf zur Führung für die Gastgeber. In der 86. Minute bekam dann zusätzlich Juraj Tomasek die gelb-rote Karte, Deutsch Jahrndorf musste mit einem Spieler weniger zurecht kommen und dies sollte auch der Genickbruch sein. Danach beendete der Schiedsrichter das Spiel und der ASKÖ Klingenbach durfte nach einem 1:0 über drei Punkte im eigenen Stadion jubeln. In der zweiten Halbzeit griff der Schiedsrichter insgesamt drei Mal zum gelben Karton (Alexander Hofleitner 58.; Lukas Cemba 68.; Gregor Graner 71.)

"Es war klar, dass das erste Tor die Partie wohl auch entscheiden wird, der Sieg geht für mich über die 90 Minuten gesehen in Ordnung", so Klingenbachs Sektionsleiter Rudi Karall.

Die Besten: Thomas Klemenschitz, Bastian Horvath (beide Klingenbach)

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten