5:1 Sieg: Eltendorf überholt Güssing in der Tabelle

Der SV Eltendorf  empfing im letzten Spiel der Burgenlandliga vor der Winterpause den SV Güssing in der Navigat Arena. Güssing hat nach acht sieglosen Spielen in Ritzing wieder einen Sieg eingefahren und kommt mit einem neuen Selbstbewusstsein angereist, für die Hausherren ist ein Sieg von Nöten, will man nicht im Tabellenkeller überwintern. Die Eltendorfer Mannschaft hat die Botschaft verstanden und haben Güssing mit einer 5:1 Packung auf die Heimreise geschickt.

Die Hausherren waren von Beginn an drückend überlegen

Man merkte es den Spielern von Trainer Denis Kulovits an, dass sie heute unbedingt gewinnen wollten und starteten voller Elan und spritzig in diese Begegnung. Von den Gästen war in der ersten Halbzeit nicht viel zu sehen, nur einmal tauchten sie gefährlich vor dem Tor der Hausherren auf. Nach einer Viertelstunde Spielzeit ertönte das erste Mal ein Torschrei des Eltendorfer Anhanges, ein Corner kam wohltemperiert in den Strafraum und fand in Robin Bleyer (16.) einen dankbaren Abnehmer und es hieß 1:0.Viele Szenen spielten sich im Mittelfeld ab, außerdem hatten die Güssinger ein Abwehrbollwerk aufgebaut, das aber Nico Binder (44.) erstürmen konnte, als er einen Stanglpass von Robin Bleyer gekonnt annahm und er Mutterseelenallein vor dem Goalie stand und zum 2:0 einnetzte. Mit dieser Führung der Hauherren wurden die Seiten gewechselt

Eltendorf stürmt weiter

Weiter ging der Torreigen der Heimischen, wieder war es Robin Bleyer (54.) der aus ca.20 Meter einen Kracher auf das Güssinger Tor auf Reisen schickte und der landete unhaltbar für Torhüter Martin Knar im langen Eck zur 3:0 Führung. Aber die Gäste haben den führenden der Torschützenliste Roman Rasser in ihren Reihen und der ließ es sich nicht nehmen, seine Markierung im Gehäuse der Hausherren abzugeben und auf 1:3 (66.) zu verkürzen. Die Winkelbauer-Elf schöpfte nun Hoffnung, doch noch wenigstens einen Punkt zu ergattern, aber fünf Minuten vor dem Spielende machte Tobias Kossits (85.) alle Hoffnungen der Auswärtigen zunichte und erhöhte auf 4:1. Den Abschluss im Eltendorfer Torreigen bildete Marko Nikolic (87.) der einen Pass aus dem Mittelfeld exzellent annahm und sein Schuss landete im langen Eck zum 5:1 Endstand. Mit diesem deutlichen Sieg haben die Hausherren die Abstiegsränge verlassen und Überwintern auf dem 13. Tabellenplatz.

Stimmen zum Spiel:

Denis Kulovits, Trainer SV Eltendorf

„Wir wollten heute ein Zeichen setzen und das Kräfteverhältnis im Tabellenkeller wieder zurechtrücken. Wir haben viel mehr Spielanteile gehabt und können mit der heute gezeigten Leistung optimistisch in das Frühjahr starten“.

Die Besten: Milan Baliko (T), Lukas Unger (M) Robin Bleyer (ST)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten