Vereinsbetreuer werden

Burgenlandliga 2021/2022: Vorschau Runde 26

In wenigen Tagen steht die 26. Meisterschaftsrunde in der Burgenlandliga auf dem Programm. Ligaportal.at liefert an jedem Spieltag einen interessanten Vergleich der jeweils duellierenden Teams. Auch am kommenden Spieltag gibt es wieder interessante Duelle, kann Oberwart den Tabellenführer Parndorf bezwingen, wer gewinnt das Kellerduell zwischen Oberpetersdorf/Schwarzenbach und St. Margarethen? Wer bleibt erfolgreich? Wer findet auf die Siegerstraße zurück?


Fr, 13.05.2022, 19:30 Uhr

SpG Oberwart/Rotenturm - SC/ESV Parndorf 1919

Live-Ticker

SpG Oberwart/Rotenturm SC/ESV Parndorf 1919

Der Kracher der Runde steigt bei der SpG Oberwart/Rotenturm, wenn der Tabellendritte den Leader SC/ESV Parndorf empfängt. Die Hotwagner-Elf hat zuletzt nur zwei Remis geholt, was den Abstand zum Spitzenduo auf neun Punkte erhöht hat. Durch die bittere Punkteteilung in Pinkafeld verlor man die vorläufige Hoffnung auf den Titelgewinn. Auf heimischen Rasen ist man noch ohne eine Niederlage. Nach zwölf ungeschlagenen Partien am Stück landete der SC/ESV Parndorf 1919 zuletzt auf dem knallharten Boden der Tatsachen, als man vom Tabellenletzten aus Oberpetersdorf/Schwarzenbach mit 0:1 auf heimischen Rasen in die Knie gezwungen wurde. Man stellt die beste Offensive der Liga und ist in der Auswärtstabelle auf dem ersten Rang.

Fr, 13.05.2022, 19:30 Uhr

FC Deutschkreutz - UFC Markt Allhau

Live-Ticker

FC Deutschkreutz UFC Markt Allhau

Nach zwei Niederlagen gegen das Spitzenduo der Liga konnte der FC Deutschkreutz einen Sieg beim Tabellenvorletzten Sankt Margarethe einfahren. Nun erwarten die Blaufränkischen den bislang in der Rückrunde noch sieglosen UFC Markt Allhau. Die Heger-Truppe weist eine positive Heimbilanz mit sieben vollen Erfolgen aus elf Matches auf. Der UFC Markt Allhau ist in diesen Tagen und Wochen fast schon bemitleidenswert. Nach einer beispiellosen Pleitenserie in der Rückrunde war der Tabellendrittletzte zuletzt einem Sieg gegen Bad Sauerbrunn ganz nah, schlussendlich stand man wieder mit leeren Händen da. Die Bilanz der Rückrunde ist gruselig: Neun Spiele, ein Pünktchen.

Fr, 13.05.2022, 19:30 Uhr

SC Bad Sauerbrunn - SV Leithaprodersdorf

Live-Ticker

SC Bad Sauerbrunn SV Leithaprodersdorf

Die unmittelbaren Tabellennachbarn der Burgenlandliga finden einfach nicht in den Rhythmus. Der SC Bad Sauerbrunn konnte nach drei sieglosen Matches in Markt Allhau endlich wieder siegen und seine Position im Mittelfeld der Tabelle festigen. Auf heimischen Rasen hat man in elf Begegnungen erst sieben Zähler geholt. Der SV Leithaprodersdorf sorgte indes zuletzt für positive Schlagzeilen, als man nach zwei Niederlagen am Stück mit 3:1 gegen den ASK Kohfidisch gewann. Auf fremden Rasen hat man erst zwei volle Erfolge gefeiert.

Sa, 14.05.2022, 17:00 Uhr

ASK eco-puls Horitschon-Unterpetersdorf - Siegendorf

Live-Ticker

ASK eco-puls Horitschon-Unterpetersdorf Siegendorf

Der ASK Horitschon zeigte in den letzten beiden Partien eine gute Leistung, aber diese wurde nicht belohnt, es setzte zwei Pleiten am Stück. Die Fieberkurve der Hausherren zeigt einen absoluten Zickzack-Kurs auf. Auf heimischer Anlage präsentiert sich die „Gugafaounga“ viel stärker als in der Fremde. Vier der insgesamt sechs vollen Erfolge in dieser Saison realisierte man auf eigenem Rasen. Der ASV Siegendorf ist weiterhin das Maß aller Dinge, seit nunmehr vierzehn Runden konnten sie nicht mehr bezwungen werden. Man steht punktgleich mit Tabellenführer Parndorf auf Rang zwei. In der Auswärtstabelle rangiert man ebenfalls auf dem zweiten Tabellenplatz mit zehn Siege aus 12 Partien. Von allen Mannschaften stellt man die beste Defensive der Liga.

Sa, 14.05.2022, 17:00 Uhr

SV Güssing - ASKÖ Klingenbach

Live-Ticker

SV Güssing ASKÖ Klingenbach

Nach drei Siegen in Serie ist der SV Güssing in Ritzing mit dem 0:5 unsanft auf dem Boden der Realität gelandet. Die Herics-Truppe hat trotzdem mit dem Abstiegskampf nichts zu tun. Dies liegt hauptsächlich daran, dass man in der jüngeren Vergangenheit den Turbo gezündet und neun Punkte errungen hat. Auf eigenem Rasen entschied man aber erst drei von zwölf Matches für sich. Was der ASK Klingenbach in dieser Saison abreißt, ist schlichtweg atemberaubend. Das Team von Trainer Wolfgang Hatzl ist mittlerweile eine feste Größe in der Liga. In den gesamten Runden tütet man zwölf Saisonsiege ein. Platz vier ist für die Grenzstädter weiterhin absolut in Reichweite. Aus den jüngsten drei Spielen holte man starke sieben Zähler.

Sa, 14.05.2022, 18:00 Uhr

FSG Oberpetersdorf/Schwarzenbach - SV Sankt Margarethen

Live-Ticker

FSG Oberpetersdorf/Schwarzenbach SV Sankt Margarethen

Die Lichter bei FSG Oberpetersdorf/Schwarzenbach gehen langsam wieder an. Die SPG trat am vergangenen Wochenende den Beweis an, dass man über eine unglaubliche Moral und Comeback-Qualitäten verfügt. Nach dem Sensationssieg in Parndorf wurde wieder die Hoffnung geweckt, den Abstieg doch noch zu vermeiden. Mit einem Sieg im heutigen Existenzkampf rückt man dem Tabellenvorletzten bis auf zwei Zähler auf die Pelle. Die „Wildgäns“ haben erst ein Spiel auf heimischen Rasen für sich entschieden. Der ohnehin schon konstante Druck hat sich aufseiten des SV Margarethen am vergangenen Wochenende noch einmal erhöht, als man gegen den FC Deutschkreutz knapp mit 1:2 den Kürzeren zog. Die Nordburgenländer sind nun wieder im Abstiegskampf angekommen, nachdem der heutige Gegner beim Leader voll punkten konnte. Auf fremden Rasen hat man in elf Begegnungen nur einen Sieg errungen.

Sa, 14.05.2022, 18:00 Uhr

ASK Kohfidisch - SC Ritzing

Live-Ticker

ASK Kohfidisch SC Ritzing

Der ASK Kohfidisch musste nach zwei gewonnenen Matches zuletzt wieder eine Niederlage in Leithaprodersdorf einstecken. Mit 25 Zählern auf dem Habenkonto hat man sich aller Abstiegssorgen befreit. Auf eigenem Rasen entschied man fünf von zwölf Matches für sich. Der SC Ritzing hat sich nach den anfänglichen Schwierigkeiten zu Beginn der Rückrunde wieder gefangen. Aus den letzten fünf Partien holte man neun Zähler. Man stellt die viertbeste Defensive der Liga. In der Fremde holte man 18 Punkte aus elf Begegnungen.