International

Auftakt nach Maß: Österreich startet mit Sieg gegen Serbien in U21-Europameisterschaft!

Großer Jubel bei Österreichs U21-Fußball-Nationalteam: Die ÖFB-Youngsters feierten zum Auftakt der Europameisterschaft in Italien einen 2:0-Sieg gegen Serbien. Hannes Wolf brachte die Gregoritsch-Truppe im Stadio Nereo Rocco in Triest in Führung. Der 20-jährige Ex-Salzburger krönte eine starke erste Hälfte der Österreicher mit einem Abstauber, der erst dank einer Überprüfung des VAR zählte. Österreich war auch nach dem Seitenwechsel das deutlich gefährlichere Team und setzte enttäuschende Serben schachmatt. Sascha Horvath stellte mit einem direkt verwandelten Freistoß den 2:0-Endstand her. Der Auftaktsieg unserer U21-Mannschaft wurde allerdings von einer schweren Verletzung von Hannes Wolf überschattet: Der Torschütze zum 1:0 brach sich bei einem Foul von Jovanovic den rechten Fuß. Im zweiten Gruppenspiel bekommt es die Elf von Werner Gregoritsch am Donnerstag mit Dänemark zu tun (18:30 Uhr). 

Österreich feiert zum Auftakt der U21-EM einen sensationellen Sieg gegen Serbien. Foto: Twitter/ÖFB

Werner Gregoritsch überrascht mit Honsak als Solospitze 

U21-Teamchef Werner Gregoritsch schickte seine Mannschaft im gewohnten 4-2-3-1-System auf den Platz. Sandro Ingolitsch, Kevin Danso, Stefan Posch und Maximilian Ullmann bildeten die Viererabwehrkette vor Einserkeeper Alexander Schlager. Im defensiven Mittelfeld werkten Kapitän Philipp Lienhart und Ivan Ljubic. Die beiden Red-Bull-Kicker Xaver Schlager und Hannes Wolf formten zusammen mit Sascha Horvath die Dreieroffensive. An vorderster Front agierte Mathias Honsak, der trotz seines auslaufenden Leihvertrages bei Holstein Kiel wohl nicht zu seinem Stammklub RB Salzburg zurückkehren wird. 

Bissige Österreicher bringen favorisierte Serben ins Wanken 

Die Österreicher begannen bei heißen 29 Grad in Triest mutig, versuchten die favorisierten Serben durch aggressives Anlaufen und schnellen Kombinationen unter Druck zu setzen. Richtig gefährlich wurde es in den Anfangsminuten dieses ersten Gruppenspiels jedoch nicht, da beide Mannschaften im Spielaufbau Vorsicht walten ließen. Den ersten Abschluss der Partie gab es in der 19. Minute: Nach einem Ballverlust der Serben schaltete Ingolitsch schnell und leitete weiter auf Hannes Wolf, der aus zentraler Position knapp außerhalb des Strafraums abzog. Sein Versuch segelte durchaus knapp am linken Kreuzeck vorbei. 

Von der serbischen Offensive rund um Neo-Real-Stürmer Luka Jovic (60 Millionen Euro Ablöse) ging zunächst überhaupt keine Gefahr aus. Die konkreteren Offensivaktionen fand weiterhin die Truppe von Werner Gregoritsch vor: Sascha Horvath ließ sich auf Höhe der Mittellinie auch nicht von einem Foul stoppen, zündete den Turbo und bediente den mitgelaufenen Xaver Schlager, der relativ unbedrängt abschließen konnte. Serbien-Goalie Radunovic tauchte allerdings blitzschnell ab und verhinderte den Gegentreffer (29.). 

Unser U21-Team blieb am Drücker, spielte eifrig nach vorne und wurde für den Arbeitsaufwand belohnt: Ein abgefälschter Schuss von Honsak landete beim völlig blanken Horvath, der das Leder aus kurzer Distanz an die Stange setzte. Von dort prallte der Ball vor die Füße von Wolf, der nur mehr abstauben musste - 0:1 (37.). Referee Ekberg wollte den Treffer wegen einer vermeintlichen Abseitsposition zunächst nicht anerkennen, doch der VAR überprüfte die Situation und entschied zu Recht auf Tor für Österreich. Mit der 1:0-Führung Österreichs ging es auch in die Kabinen. 

Österreich gewinnt trotz schwacher Chancenauswertung 

Ohne personelle Veränderungen kehrten beide Mannschaften zurück auf das Spielfeld. Unmittelbar nach dem Seitenwechsel hatte die Elf rund um Kapitän Philipp Lienhart Glück: Nach einer butterweichen Flanke von Marseille-Legionär Radonjic konnte Lukas Jovic aus kürzester Distanz abschließen, doch sein Kopfball prallte an die Latte (50.). Praktisch im Gegenzug brachte Horvath Schlager in Position, der den Ball erneut nicht an Radunovic vorbei brachte (51.). Die Chancenauswertung der Österreicher ließ in dieser Phase leider stark zu wünschen übrig: Zunächst scheiterte Honsak aus guter Position mit einem zu zentralen Schuss an Radunovic, ehe Posch nach einer Ecke nur das Außennetz traf (56.).

Wenig später waren die Österreicher auf dem besten Weg die Partie vorzuentscheiden: Schlager war nach einem Traumpass in die Tiefe auf und davon, wollte auf den mitgelaufenen Honsak quer legen, doch der 21-jährige Salzburger stolperte und vertändelte somit die Riesenchance auf das 0:2 (64.). Serbien war bemüht und bestrafte Österreichs Nachlässigkeiten beinahe: Radonjic knallte das Leder völlig freistehend über das verwaiste Tor (71.).

Danach wurde es turbulent: Zunächst flog Jovanovic nach einem Foul an Wolf mit Rot vom Platz (wieder musste der VAR eingreifen), ehe beim anschließenden Freistoß die Vorentscheidung fiel: Ein Freistoß von Sascha Horvath segelte an Freund und Feind vorbei ins lange Eck. Der eingewechselte Sasa Kalajdzic sorgte mit einem „Stolperer“ im Strafraum für die nötige Verwirrung - 0:2 (78.). Bitter für Österreich: Für Hannes Wolf ging es nach dem vorausgegangen Foul nicht mehr weiter. Der 20-Jährige musste mit der Trage vom Platz gebracht werden. Die in Unterzahl agierenden Serben fanden sich mit der Auftaktniederlage ab, konnten keinen Gang mehr zulegen. Österreich hingegen bejubelte einen Start nach Maß ins Turnier. 

U21-Europameisterschaft 2019, Gruppe B, 1. Spieltag 

Serbien - Österreich 0:2 (0:1)

Stadio Nereo Rocco, Triest; 5.421 Zuschauer, SR: Andreas Ekberg (SWE)

Tore: Wolf (37.), Horvath (78.)

Rot: Jovanovic (75.)

Serbien: Radunovic - Gajic, Milenkovic, Jovanovic, Bogosavac - Lukic, Masovic (57./Racic), Pantic (58./Randelovic) - Zivkovic, Jovic, Radonjic 

Österreich: A. Schlager - Ingolitsch, Danso, Posch, Ullmann - Lienhart (77./D. Ljubicic), Ljubic - Horvath, X. Schlager, Wolf (77./Kalajdzic) - Honsak (84./Balic)

Gelbe Karten: Lienhart (AUT/27.), Ingolitsch (AUT/42.), Masovic (SRB/53.), Gajic (SRB/77.), Milenkovic (SRB/90.), Jovic (SRB/91.)

 

Geschrieben von Daniel Ringsmuth

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten