Virgen-Coach Steiger sieht noch Luft nach oben

In der 1. Klasse A befindet sich die SG Virgental/TSU Virgen nach der Hinrunde dieser Saison im Mittelfeld der Tabelle. Mit 19 Punkten und den damit erzielten achten Platz in der Liga ist sowohl nach oben wie aber auch nach unten noch viel möglich für das Team aus Osttirol. Ligaportal hat den Spielleiter der Virgentaler um ein kurzes Interview gebeten.

 

Ligaportal: „Andreas, wie würden Sie das Abschneiden der SG Virgental/TSU Virgen in der 1. Klasse bewerten?“

Steiger: „Unser Verein hat einen sehr guten Kader. Jedoch musste ich aber im Herbst oft mit vielen verschiedenen Spielern die Matches bestreiten, das viele meiner Jungs auswärts arbeiten. Aufgrund dieser Tatsachen bin ich mit der Tabellenplatzierung nicht zufrieden. Es wär für uns möglich, viel weiter oben zu stehen.“

 

Ligaportal: „Welche Ziele habt ihr euch für die Rückrunde vorgenommen? Was sind langfristig eure Ambitionen?“

Steiger: „Natürlich wollen wir im Frühjahr einen guten Start hinlegen. Dann kann sicher einiges möglich sein, die Qualität ist auf jeden Fall da. Langfristig will ich im Verein auf die Jugend setzen und viele junge Spieler in die Mannschaft einbauen.“

 

Ligaportal: „Die nächsten Matches stehen erst wieder im März an. Wie werdet ihr die Zeit bis dahin überbrücken?“

Steiger: „Unsere Wintervorbereitung hat noch nicht gestartet, wir beginnen erst nächste Woche damit. Diese werden wir in Virgen durchführen, sprich Laufen, Kraftausdauertraining oder Schnelligkeitstraining. Das Problem ist nur, dass die Eishockeysaison noch voll im Gang ist und daher derzeit nicht alle Spieler verfügbar sind.“

 

Ligaportal: „Sind für den Winter Verstärkungen geplant oder habt ihr Abgänge zu vermelden?“

Steiger: „Gott sei Dank haben wir im Winter keine Abgänge zu verzeichnen. Ein Transfer ist aber leider auch nicht möglich, das ist bei uns hier in Osttirol oft schwierig. Nichtsdestotrotz habe ich Vertrauen in das Team. Mit unserer Mannschaft können wir viel erreichen.“

 

Ligaportal: „Was denken Sie, wer wird am Ende um Auf- bzw. Abstieg kämpfen?“

Steiger: „Spielerisch und kadertechnisch müsste Lurnfeld den Aufstieg schaffen. Am ehesten könnte ihnen noch Sillian Konkurrenz machen. Einen fixen Abstiegskandidaten kann ich nicht definieren. Oft kann das sehr schnell gehen. Die Teams im Tabellenkeller werden sich sicher einen harten Kampf liefern.“


Transfers Kärnten
Meistgelesene Beiträge

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter