Glasklare Angelegenheit - Grafendorf lässt der SG Defereggental/St. Jakob keine Chance

SK Grafendorf
SG Defer./St. Jakob

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellenvierte SK Grafendorf in der 4. Runde der 2. Klasse A auf den Tabellenzweiten SG Defereggental/St. Jakob. In der letzten Begegnung konnte nach einem Unentschieden niemand den Platz als Gewinner verlassen, doch diesmal stand am Ende ein 5:0-Kantersieg auf der Anzeigetafel, der auch absolut in dieser Höhe verdient war.


Stefan Steinwender stellt auf 1:0

Stefan Steinwender befördert in der 29. Minute den Ball über die Linie und stellt auf 1:0. Grafendorf startet einen Angriff über die Seite und Steinwender schließt ab. Anschließend fasst sich Lukas Grunwald in Minute 31 ein Herz und verwertet überlegt zum 2:0. Nach einem erneuten Angriff über die Außenbahn ist es dieses Mal Grunwald, der die Chance zum zweiten Treffer verwertet.In weiterer Folge macht Schiedsrichter Stephan Orel einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit und schickt die Kicker in ihre Kabinen.

Man merkt das Kirchtag ist - die Pässe landen im Out

richard waditzer, Ticker-Reporter

Es wird ein Kantersieg

In der 61. Minute kann der Ball von den Gästen erneut nicht aus der Gefahrenzone befördert werden und Michael Stefan kann zum 3:0 verwerten. Er zirkelt den Ball vom 16er-Eck unter Mithilfe der Stange ins lange Eck. Im Anschluss daran zieht Stefan Steinwender in Minute 65 ab und stellt mit dem Treffer zum 4:0 sein Können unter Beweis. Peter Tillian bewahrt in der 91. Minute die Übersicht und verwandelt einen Elfmeter präzise zum 5:0. Grafendorf führt einen Eckball aus und Peter Tillian befördert den Ball ins Tor. Plötzlich ertönt die Pfeife des Schiedsrichters und Stephan Orel entscheidet auf Strafstoß, den ebenfalls Peter Tillian zum 5:0-Endstand verwertet. In der zweiten Halbzeit zeigte der Unparteiische in Summe drei Mal Gelb (Arno Veider 65.; Florian Brunner 68.; Michael Innerhofer 91.) Nach dem Schlusspfiff des Schiedsrichters geht SK Grafendorf als Sieger vom grünen Rasen, besiegt SG Defer./St. Jakob mit 5:0. Kommende Runde muss sich das siegreiche Team gegen TSU Matrei II beweisen, SG Defer./St. Jakob trifft auf FC-WR Nußdorf 1b und hofft auf einen Sieg.

Simon Weger, Sektionsleiter Grafendorf: „Es war von Beginn an eine klare Angelegenheit. Wir waren über die gesamte Spieldauer klar überlegen und haben uns zusätzlich noch einige Chancen erarbeitet, die wir leider nicht nutzen konnten, doch mit fünf Toren muss man zufrieden sein. St. Jakob hatte nur in der zweiten Halbzeit ein, zwei Torchancen und deshalb war es ein absolut verdienter Sieg.“

Die Besten: Stefan Steinwender (Sturm), Peter Tillian (Mittelfeld), Lukas Grunwald (Mittelfeld), Michael Stefan (Mittelfeld) bzw. Keiner

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten